Leipziger SC II beim Hallenturnier des FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg

2. Herren bereits zum zweiten Mal in Bad Schmiedeberg zu Gast

Bereits zum zweiten Mal war unsere zweite Männermannschaft zu Gast in Bad Schmiedeberg. Mit dem anhaltinischen Landesklasse – Team und frischgebackenen Vize-Hallenmeister aus Trebitz sowie diversen Kreisoberligisten aus Sachsen und Sachen-Anhalt gespickten Turnier waren unsere Jungs natürlich der krasse Außenseiter.

Nach den ersten Turnierspielen war auch gleich klar, dass dies hier kein Spaziergang werden würde. Im vierten Vorrundenspiel konnte der Trainer dann auch seine Truppe auf die Platte lassen. Gegen die ältere Fraktion des Tabellenführers der Landesklasse Sachen-Anhalt haben die Leipziger Gäste jedoch taktisch äußerst diszipliniert und mit einer couragierten Leistung gegen gehalten. Nach nur 5 Minuten gelang dann sogar die Führung durch Valentin Leistner. Beide Mannschaften hatten in einem sehr lebhaften Spiel immer wieder Chancen zu Toren zu kommen. Nachdem die Schleußiger endlich auch einmal über wenige Stationen nach vorn gespielt haben, ergab sich dann erneut eine Chance für den Außenseiter, die Florian Fischer eiskalt zur 2:0- Führung nutzte. Dass sich die Trebitzer nie aufgaben, zeigte der Anschlußtreffer kurz vor Schluss. Die knappe Führung brachten die Leipziger danach verdient über die Runden.

Nach nur einem einem Spiel Pause ging es dann gegen Eintracht Söllichau. Mit einem 1:0 Erfolg konnte sich unsere Mannschaft bereits sehr zeitig und völlig überraschend für das Halbfinale qualifizieren. Das entscheidende Tor erzielte Sebastian Beyer.
Im letzten Gruppenspiel brauchten die Schleußiger einige Zeit um ins Spiel zu kommen. Folgerichtig gingen die Gastgeber in Führung. Den Leipziger Gästen gelang dann noch der Ausgleich durch Alex Zebrowski.

Als Gruppenerster spielten wir im Halbfinale dann gegen den zweiten der Gruppe A, die SG Reppichau. In unserem schwächsten Spiel des Turniers hatten wir dann gegen den Kreisoberligisten keine Chance und verloren völlig verdient 1:4. Einziger Torschütze in diesem Spiel war wiederum Florian Fischer, der sehr motiviert in dieses Turnier ging. Hatte er doch, als ehemaliger Schmiedeberger, seine ganz persönlichen Fans in der Halle.

Im Spiel um Platz 3 bot unser Team dann wieder eine äußerst couragierte und fitte Leistung. Vor allem unser Torhüter Tom Schützler sicherte bis zur letzten Minute das Unentschieden. Sekunden vor der Schlußsirene konnten die erste Mannschaft, die Jungfüchse, der Trebitzer dann doch die Führung erzielen und diese bis zum Abpfiff ins Ziel retten.

Letztendlich ein sehr gutes Ergebnis mit dem unser Team seinen Verein sehr gut vertrat. Das gemeinsame Bierchen war der wohlverdiente Abschluß eines schönen und erfolgreichen Abends.

Leipziger SC: Schützler, Becker, Schneider, M. Pilz, Fischer (2 Tore), Rafik, Beyer (1), Leistner (1), Zebrowski (1)