2. Herren: Umkämpfter Herbstkick bei sommerlichem Wetter

Gelingt das erste 6 Punkte Wochenende für den LSC?

Nach der bitteren Niederlage letzte Woche waren wir heiß auf unseren zweiten Heimsieg der Saison. Mit einem Sieg gegen SV Mölkau 04, könnten wir wichtige Punkte machen, um uns in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.
Mit frisch gezogenen Seitenlinien und dem schönsten Fußballwetter ging es im heimischen Estadio de la LSC voller Elan in die Partie - mit wenig Erfolg. Bereits in der vierten Minute schlug SV Mölkau eiskalt zu. Wir hatten große Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und konnten uns nur selten von Angriffen des Gegners entlasten. Jedoch mit Erfolg. Die Offensivabteilung setzte gut nach einen langem Ball nach, wobei der Ball bei Zeno landete und dieser mit seinem Linken unhaltbar ins rechte Eck traf. Das tat uns gut, doch Mölkau blieb weiterhin gefährlich und ließ uns wenig Platz unser Passspiel aufzubauen, um das Spiel zu beruhigen. Mit  einem erkämpften 1:1 ging es in die Pause.
Die taktischen Anweisungen und die Erholungspause in der Halbzeit gaben uns neue Energie und Mut für die zweite Hälfte. Esra kam für Dorian in das Sturmzentrum. Endlich konnten wir mehr Gefahr nach vorne ausstrahlen und wurden dafür auch belohnt. Moana zirkelte einen Freistoß vom rechten Strafraumrand halbhoch um die Mauer, Zeno verpasste mit der Hacke und überraschte damit den Hüter. Der Ball schlug direkt zum 2:1 ein. Das gab uns Rückenwind. Unsere Abwehr stand jetzt sicher und es ergaben sich immer mehr Räume für uns. Einen gut vorgetragenen Angriff konnte die mölkauer Defensive nur unglücklich klären. Esra antizipierte den Ball am schnellsten und köpfte den Ball a la Robin van Persie, in hohem Bogen über den Torwart, ins Tor.
Jetzt galt es die letzten 18 Minuten noch zu überstehen und die 3 Punkte einzufahren. Mölkau warf noch einmal alles nach vorne, doch wir wehrten uns und hatten auch noch gute Möglichkeiten zu erhöhen. Doch in der 84. erwischte es uns kalt. Paul traf den Gegenspieler im Strafraum und es gab Elfmeter. Tom war noch mit den Fingerspitzen noch dran, trotzdem traf die Nummer 10 von Mölkau rechts unten. Jetzt wurde es nochmal eng für uns. Aber Zeno überlupfte in der 90. Minute den zu weit draußen stehenden Hüter und traf zum 4:2. Kurz danach ertönte dann der ersehnte Schlusspfiff.
Wir freuen uns über einen ganz wichtigen und verdienten Dreier, den wir nach einer sehr starken zweiten Hälfte von uns verdient haben. Man Of The Match wurde Zeno unser Zehner, der heute mit seinen zwei Toren maßgeblich zum Sieg beigetragen hat.

Nach dem Spiel schauten wir noch bei der ersten Mannschaft zu und sahen nach Jahren (!), die ersten 6 Punkte an einem Spieltag für den LSC!!!