U15 erneut mit Paukenschlag ungeschlagen zum Hallenmeistertitel 2018/2019

Die C-Jugend wurde am Samstag in der Sportschule Abtnaundorf bereits zum vierten mal seit Bestehen dieser Trainingsgruppe Hallenmeister.

Auch der "Sportbuzzer" berichtete überschwenglich vom Event: "Der Favorit Leipziger SC 1901 fegte nicht nur den SV Tapfer 06 und die RB-Crew vom Spielfeld. Als einzige Mannschaft blieben die Junioren ungeschlagen und konnten somit ihre Vormachtstellung als Tabellenführer der Stadtliga untermauern." (Quelle: Sportbuzzer)

Dabei weiß jeder Fußballer, jeder Sportler und vorallem jeder Trainer wie schwer es ist, im richtigen Moment seine beste Leistung abzurufen. Doch genau das gelang dem ausgewogenen Team um Tim, Vincent, Tim-Vincent, Richard, Ainar, Noah, Philipp, Frederick, Liam und Elias sowie den Jungs, die wegen der Beschränkung auf max. 10 Spieler nicht dabei sein konnten mit den Trainern Fabian Glomb und Maximilian Oha.

Erneut ist es die Art und Weise wie sie Fußball spielen, die Spielintelligenz, die Spielanlage und natürlich nicht zuletzt der ausgeklügelte Matchplan der zum Erfolg führte. Selbst wenn man als Favorit in das Turnier gehen würde, müssen die Spiele erstmal gewonnen werden... Das taten sie und wie!

Auch Trainer Fabian Glomb freute sich über die Leistung seines Teams: "Es war eine runde Sache von uns. Ein nie gefährdeter Turniersieg. Die Ereignisse vom letzten Spiel waren unnötig, die Verletzung unseres Spielers zum Glück nicht so gravierend".

Trainer Maximilian Oha schätzte ein: "Die Mannschaft hat souverän gespielt, verdient gewonnen und darf heute feiern. Es war das Ziel, dass wir gut vorbereitet in die Rückrunde zurückkommen und nochmal eine Schippe drauflegen."

Der Blick der Trainer geht also schon wieder nach vorn oder um es mit einem Zitat des Hockey- und Fußballlehrers Horst Wein auszudrücken: “Im Fußball ist es häufig so wie in der Musik. Um zu überleben, genügt es nicht, immer das gleiche zu tun, sondern du musst dein Wissen und Interesse, dein Repertoire ständig erweitern und verbessern.”

Ihr seid auch 2004 oder 2005 geboren und habt Interesse an dem Team?

Jungs in diesem Alter, die das gern miterleben möchten, fußballerische Vorerfahrungen oder/und Talent mitbringen sind zum Probetraining nach Anmeldung gern gesehen.