D2: Aus dem Tiefschlaf in den Tiefenrausch!

Dank Zeitumstellung früher raus als zur Schulzeit

Dank der Zeitumstellung mussten die Kids des LSC nun eine Stunde früher raus als gewohnt. Einige Kinder sind dies nicht nicht mal zur Schulzeit gewohnt. Entsprechend ruhig ging es auch in der Kabine zu. Doch auf dem Platz waren alle Kicker sofort munter und haben von der ersten Sekunde an gezeigt, dass sie nicht zum Spaß so früh aufgestanden sind. Sofort pressten die 05er aus SChleußig den Gegner in die eigene Hälfte, so dass Zwenkau nur gelegentlich in die Hälfte des LSC kam. Florian war weiter in seiner Bestform und zeigt auch in jeder Aktion, dass er das Spiel an sich ziehen wollte und leitete (als Stürmer!) selbst die Konter ein und half in der Abwehr (!) mit aus. Das Tor trennten uns nur einige Zentimenter oder auch ein überragender Keeper aus Zwenkau. Wieder einmal Florian, nahm dieser den Ball aus der Luft mit der Brust an und leitete diesen mit seinem schwachen Fuß auf Noah weiter. Blitzschnell sah der Björn auf der anderen Seite und verlagerte das Spiel. Björn schloss auch folgerichtig sofort aus guten 15 Metern ab. Mit den letzten Millimeter Schaumstoff am Handschuh konnte der Keeper von Zwenkau das Tor aber noch auf die Latte lenken. Überragende Parrade und auch Spielzug. Endlich konnte Paul dann mit seiner Direktabnahme nach einer Ecke das 1:0 erzielen. Das 2:0 machte Florian dann mit ganz viel Spielwitz. Rechts vorbei legen und links vorbei gehen. Das 1:1 mit dem Torwart war dann nur noch Nebensache. Die letzten Minuten konnte Zwenkau jedoch noch Hoffnungen haben und drängten viel zu sehr auf das 2:2. Doch der Fußballgott wollte unsere Mühen belohnen und pfiff das Spiel ab. So stand am Ende des Spiels ein 2:1 auf der Anzeigetafel. Ein Blick auf die Uhr ließ dann ein Mittagsschlaf noch zu.