D2 gegen Stötteritz I spielerisch klar besser, verliert aber 4:3

2006er zeigten eine ansprechende Leistung mussten sich jedoch erneut unverdient gegen den älteren Jahrgang geschlagen geben.

Unsere D2 spielt Fußball, der Gegner schießt die Tore Wieder so ein knappes Spiel, wieder knapp verloren! Auch auf die Gefahr hin, als schlechter Verlierer dazustehen: die Niederlage war dieses mal nicht nur unglücklich, sondern auch unverdient war: zum einen, weil wir ohne Otto anreisten und Ersatztorwart Emilias eine sehr gute Leistung zeigte; zum anderen weil unsere D2 über das gesamte Spiel den besseren Fussball spielte — und die Gegner aus gefühlten 3 Chancen 4 Tore machten. Dazu kam, dass die Ermahnungen des Schiedsrichters wegen unsportlicher Fouls der gegnerischen Spieler bereits in der 1. Halbzeit wenig Wirkung zeigte und ohne Konsequenzen blieb.

Daher Respekt an unsere Truppe, dass sie sich von der „robusten“ Spielweise des älteren Jahrgangs nicht beeindrucken ließ und bis zum Ende alles gegeben hat. Zweimal kamen wir nach Rückständen wieder zurück, haben teilweise sehr schöne Spielzüge gesehen und den Gegner immer wieder in die eigene Hälfte gedrängt. Sodass auch dieses Mal nicht viel fehlte, dann wäre zumindest ein Unentschieden drin gewesen. Mittlerweile wissen wir ja, dass im Fussball nicht immer die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz geht. Doch auch in diesem Spiel konnte kann man erkennen, dass sich unsere D2 entwickelt und nicht viel fehlte, dass sie auch nach einem solchen Spiel als Sieger vom Platz geht …

 

Spielbericht 2:

Während des Vorspiels auf dem Platz zwischen der C2 des Leipziger SC (diese gewann souverän 9 : 1) zogen dunkle Wolken am bis dahin blauen Himmel auf. Der Wind nahm zu und die Sonne verschwand. Es versprach - wie im letzten Jahr – ein schweres Spiel gegen die körperlich deutlich überlegeneren Spieler von Stötteritz zu werden.

Ein starker Milli ersetzte den (entschuldigt) fehlenden Otto. Bereits in den ersten Minuten übernahmen unsere Jungs das Spiel auf dem Platz gegen sehr robuste und vor allem körperlich (nicht immer fair) auftretende Gastgeber. Mit sehenswerten Kombinationen und hoher Laufbereitschaft gelang es den Jungs vom Leipziger SC, sich immer wieder sehr gute Abschlussmöglichkeiten zu erarbeiten.

Leider gelang dem Gegner durch einen Konter mit dem ersten Schuss aufs Tor in der 5. Minute das 1:0. Bereits mit dem zweiten Gegenangriff konnte jedoch Robert nach einem schönen Anspiel von Amadeus das leistungsgerechte 1:1 erzielen. Der starke Torwart von Stötteritz hielt seine Mannschaft im Spiel. Eine unglücklich bzw. falsch abgewehrte Ecke erbrachte durch ein Eigentor die erneute Führung der Stötteritzer.

Kurz nach dem Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit gelang uns der Ausgleich. Leider aufgrund individueller Stellungsfehler in der Abwehr konnte der Gegner dann erneut in Führung gehen und diese trotz spielerisch drückender Überlegenheit unserer Mannschaft zum 4:2 ausbauen. Das Spiel der Gegner wurde noch ruppiger. Unsere Jungs ließen sich hiervon nicht anstecken.

Die letzten Minuten gehörten unseren Jungs. Der Druck aufs gegnerische Tor nahm zu. Nach einem schönen Angriff über Amadeus gelangte der Ball zum agilen Velten, der mit einem starken Querpass Henry blank spielte, der die Kugel im rechten unteren Eck einnetzte.

Weiteren Torschüssen blieb leider der Erfolg versagt.

Nein, heute fuhren wir nicht mit leeren Händen nach Hause! Wir haben allen gezeigt, dass wir tollen Kombinationsfußball spielen und als Mannschaft kämpfen können.

 

Es spielten: Emilias, Albert, Eliah, Velten, Finn, Len, Robert, Amadeus, Henry, Noah, Conrad