F1 überzeugt in Zwenkau

Erster Turniersieg in der Hallensaison

 

Punkt 7:30 Uhr saßen wieder 8 Fußballer im Auto und steuerten eine Halle im Leipziger Umland an. Der VfB Zwenkau hatte sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden eingeladen. Olympia und wir hielten die Leipziger Fahnen hoch. Dazu kamen Teams aus den umliegenden Städten.

Trainer Thomas entschied sich die taktische Anordnung dieses Mal an der Zahl 5 des Würfels zu orientieren, was im ganzen Turnierverlauf sehr positive Effekte hatte. Wir konnten die Angriffe der Gegner durch die Mitte viel besser verteidigen und hatten zwei Stürmer, die beim Anlaufen vorn effektiver waren.

Erstes Spiel war gegen Olympia. Wir haben uns 10 min lang einen harten Fight geliefert und es stand nach 9 min 1:1. Dann schickte Daniel unsere linke Sturmspitze Adam nochmal Richtung gegnerisches Tor. Der kleine Krieger hatte in zwei ähnlichen Situationen zuvor kein Schussglück, konnte aber dieses mal das Leber unter die Latte schweißen - Sieg für uns. Die drei nächsten Spiele gewannen wir ebenfalls, so dass das letzte Turnierspiel Leipziger SC (12 Punkte) gegen TuS Pegau (10 Punkte) als Finale daher kam. Pegau ging in Führung, doch August glich postwendend mit einem schönen Drehschuss aus. Im Folgenden entwickelte sich eine wilde Partie, wobei wir ein Chancenplus inkl. Lattentreffer hatten. Weitere Tore fielen keine und wir hatten das Turnier gewonnen. Von unseren 8 Spielern haben 5 Kinder Tore erzielt und die  anderen 3 hatten ebenfalls einige Hochkaräter auf dem Fuß.