U8 mit Turniersiegen in Groitzsch und Zschepplin

Turniersiege 3 und 4 bei 5 Verantstaltungen

4. Hallenturnier in Groitzsch

Im Modus Jeder-gegen-Jeden bei 6 Teams zeigten wir ein spielfreudiges Gesicht. Es waren U8 und U9-Teams anwesend. Besonders die U9 von Kickers Markleeberg forderte unsere U8 im besonderen Maße. Dieses Duell konnten wir 0:0 gestalten, wobei Friedrich im Tor teilweise spektakuläre Paraden zeigte und uns "rettete". Die anderen vier Partien konnten wir alle siegreich gestalten. Eine schöne Halle, große Tore laden zu weiteren Besuchen ein.

5. Hallenturnier in Zschepplin

Die Retrohalle in Zschepplin zauberte ein ganz eigenes Flair. Eine enge Halle mit Handballtoren, komplett Holzummantelt sieht man auch nicht so oft. Der Gastgeber Zschepplin hat sich richtig Mühe gegeben und so war es angerichtet. 5 Spiele, Jeder-Gegen-Jeden. Und Schwerpunkt Handlungsschnelligkeit sowie "ever change the goalkeeper" . Denn viel Raum und Zeit hatte man trotz 1:4 nicht. Unser Max machte heute seine ersten Turniererfahrungen und konnte sich gleich gut ins Team einbringen. Außerdem konnten wir in allen fünf Spielen fünf verschiedene Torhüter aufbieten.

Im ersten Spiel siegten wir gegen die SG Zschortau 4:0 (Max traf gleich doppelt). Im zweiten Spiel gab es dann sogar ein 7:1 gegen den FC Eilenburg II. Und es ging munter weiter. 4:1 gegen Eilenburg I, 5:0 gegen Gastgeber Zschepplin und abschließend 6:0 gegen die SG Taucha.

Damit stand am Ende Platz 1 mit 5 Siegen auf dem Papier. Dazu 26:2 Tore. Besonders auffällig agierte Friedrich heute. Er rackerte wie gewohnt viel fürs Team (wie alle anderen auch). Dazu kamen heute aber kluge Querpässe, wie z.B. im entscheidenden Spiel gegen den FC Eilenburg I. Dort legte Friedrich zweimal klasse auf Mateo auf und dieser konnte verwandeln.

Überhaupt war es spielerisch eine gute Leistung. Natürlich war es heute aufgrund des Turnierniveaus schwer an die Leistungsgrenze zu gelangen. Das ist immer unser Ziel um weiter voranzukommen.

Die nächsten Turnier sind richtig gut besetzt. Da werden die Spiele sicher (und hoffentlich) wieder knapper und wir müssen uns mehr strecken.

Je mehr wir gegen andere Teams spielen, umso mehr entdecken wir die eigene Stärke. Der Weg den wir bestreiten ist der richtige. Stets hungrig den Augenblick genießen! Weiter so U8! Die Trainer sind stolz auf euch!