Weihnachtsturnier des Lok Engelsdorf

Abtrainieren des Festtagsspecks im Glücksspiel auf Handballtore.

 

Am Samstag folgten wir gut gelaunt und vom Weihnachtsmann reich beschenkt der Einladung des SV Lok Engelsdorf zum traditionellen Weihnachtsturnier.


Wir hatten es mit den starken Jungs und Mädels aus Mölkau, Tresenwald Machern und Taucha zu tun, während in der 2. Gruppe die Jungs und Mädels aus Engelsdorf, Liebertwolkwitz, Markkleeberg und der Fortuna aus Leipzig um den Einzug in die Finale Runde kämpften.
Im Eröffnungsspiel standen sich der SV Tresenwald Machern und die SG Taucha 99 gegenüber.
In einem guten Spiel zeigten beide Mannschaften durchaus Ihr können sowohl im Angriff als auch in der Abwehr schenkten sich beide nichts und das Spiel endete mit einem Gerechten 0:0.
Danach durften wir zeigen was wir können und standen dem SV Mölkau gegenüber. Bis kurz vor Schluss verlief das Spiel ähnlich zum Eröffnungsspiel sehr ausgeglichen doch Mölkau wollte sich damit nicht zufriedengeben und erhöhte den Druck ein kleiner Fehler im Mittelfeld führte dann zum 0:1 Endstand für Mölkau.
Im Spiel gegen die SG Taucha wollten wir alles besser machen was uns auch durchaus in den ersten 7 Minuten der 10 minütigen Spielzeit gelang ein ums andere mal fanden wir uns vor dem Tauchaer Tor wieder doch der Ball wollte einfach nicht die Linie Überqueren oder überquerte die falsche Linie.
Schließlich kam endlich der entscheidende Pass aus dem Mittelfeld welcher von Moritz super verwertet wurde es stand 1:0 für den LSC. Noch mitten im Freudentaumel - kurz vor Schluss wieder ein kleiner Fehler im Mittelfeld - Rums ein Gewaltschuss der SG Taucha Adam hält Ihn Klasse aber leider nicht sicher der Nachschuss unhaltbar im Netz.  Und so endete auch diese Partie nicht ganz so erfolgreich wie geplant 1:1
Die weiteren Spiele verliefen so wie die ersten 2 Spiele sehr viele Torlose Spiele oder knappe Siege in der Gruppe 1 und 2.

 


Nach einer wohlverdienten Pause wollten wir endlich auch einmal als Sieger vom Platz gehen ein Sieg musste her um die vorderen Plätze zu erreichen doch die Jungs und Mädels aus Machern hatten etwas dagegen. So nahm es wieder den gewohnten Turnierverlauf wir kämpften und liefen sogar deutlich besser als in den ersten Spielen aber der Ball weigerte sich standhaft über die Torlinie zu rollen oder wurde sogar festgehalten. Endstand 0:0.

 


So reichte es heute zum 4. Platz in unserer Gruppe und zum Spiel um Platz 7 gegen die Jungs und Mädels aus Markkleeberg die in Ihrer Gruppe ebenfalls 1 Niederlage und 2 Unentschieden hinter sich hatten.
Auch im weiteren Turnierverlauf zeigte sich deutlich das keine Mannschaft absolut dominierte trotz starker Leistungen der alle Kids die alles gaben und sich viele Chancen erspielten gab es meistens einen Torwart oder Abwehrspieler der im letzten Moment zwischen Torlinie und Ball stand so auch in den 2 Halbfinalspielen Mölkau gegen Engelsdorf und Liebertwolkwitz gegen Taucha. Beide entschieden durch Neunmeterschießen wobei Liebertwolkwitz und Taucha einen 15 Minutenkrimi daraus gestalteten.
In unserem Abschlusspiel um Platz 7 hatten wir durch die langen Pausen mehr Kräfte übrig und waren die deutlich stärkere Mannschaft aber die Kickers hatten eine gute Abwehr.
Chance um Chance erspielten sich unsere Jungs angeführt von Daniel doch der Ball wollte nicht ins Netz.
Letzt endlich gelang es Niklas den Ball zum 1:0 einzunetzen und uns noch mehr Aufschwung zu verleihen. Jetzt wollten auch die anderen noch ein Tor schießen, Piet stürmte links außen aufs gegnerische Tor zu, doch auch hier kein weiterer Erfolg. Auch Finn und John hatten noch eine hochkarätige Chance aber mehr als das 1:0 sollte am Ende nicht herausspringen. Am Turnierende standen sich im Finalspiel Liebertwolkwitz und Lok Engelsdorf gegenüber welches knapp aber glücklich 1:0 für Liebertwolkwitz endete.
Wir bedanken uns für die Einladung und ein rundum gelungenes Turnier und freuen uns auf die nächsten Begegnungen.