E2 (2008) gg. Böhlitz-Ehrenberg im Spielrausch

Am Samstag, den 14. April 2018 hieß es wieder: „Anstoß!“ für die E2 des Leipziger SC.

Pünktlich um 10:30 Uhr begann das Heimspiel gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg II. Bei schönstem Wetter und mit neuer Strategie seitens der Trainer gingen die Kinder konzentriert und motiviert in das Spiel. Bereits innerhalb der ersten Minuten ging der Leipziger SC mit 1:0 durch einen Torschuss von Hardy in Führung. Grandios störte Simon permanent den Gegner im Mittelfeld. Schließlich schnappte er sich den Ball, legte ihn Max vor den Fuß, der ihn daraufhin zum 2:0 im Tor versenkte.

In der 20igsten Minute gelang es dann dem Gegner durch einen kräftigen Schuss auf das Tor von Edgar, den Spielstand auf 2:1 zu verkürzen. Nur eine Minute später baute der Leipziger SC seinen Vorsprung wieder aus. Nach einer tollen Passkombination zwischen Hannes und Luis, schoss Hannes aus etwa 10 Meter Entfernung in die Ecke des gegnerischen Tors zum 3:1.

In diesem Spiel sollte vieles gelingen. Auch die Abwehr funktionierte diesmal einfach super. Bei vollem Einsatz nutzte Max den matschigen Boden, schlidderte nur knapp am Torpfosten vorbei und verhinderte so einen Gegentreffer. Nach Eckstoß von Hardy gelang Lennart durch einen abgefälschten Streifschuss, den Ball über den Kopf des Keepers hinweg, zum 4:1 zu versenken. Pepe erwies sich ebenfalls als ausgesprochen angriffslustig. Mehrfach zielte er auf das Tor – leider vergeblich. Kurz vor der Halbzeitpause führte eine passgenaue Vorlage von Max und nachfolgendem Treffer von Hardy zum 5:1.

In der zweiten Hälfte hieß es dann auch Schuss frei für Edgar. Carl übernahm die Stellung im Tor mit mutigen und guten Aktionen. Mit kleinen Tricks gelang es Hardy, den Spielstand weiter auf 6:1 auszubauen. Kämpferisch musste sich Wanya leider nach etwa 10minütiger Spielzeit geschlagen geben und das Feld verletzt verlassen. Auch die Bemühungen des Gegners sollten nicht unverdient bleiben. Durch mehrfaches Nachsetzen gelang es ihnen zunächst auf 6:2 zu verkürzen. Das schien Luis nicht gefallen zu haben. Zunächst durch ein Solo und Linksschuss, anschließend durch eine dreifache Passkombination mit Hardy und Lennart, baute er den Abstand auf 8:2 aus. Die Gegner schafften noch einen letzten Konter zum 8:3. Kurz vor Abpfiff führte schließlich ein tolles Kombinationsspiel zwischen den Spielern zum Endstand von 9:3 nach einem weiteren Tor von Hardy.

Jungs macht weiter so!