Chronik der Abteilung Tennis

 

 

1901    Gründungsversammlung des LSC am 30. April mit 31 Personen im Restaurant "Kitzing und Helbig" in der Schloßgasse. Pachtung von sechs Tennisplätzen

             auf der Anlage von Ernst Förster am alten Mückenschlößchen, Waldstraße.

1901    Erste Vorstandssitzung am 3. Mai. Zum Vorsitzenden wurde Herr Opens external link in new windowAlbert Dufour-Feronce gewählt.

1901    Erstes gedrucktes Mitgliederverzeichnis mit 127 Personen erscheint im Juli.

1901    Am 2. September findet das erstes Club-Tennisturnier statt.

1905    Übersiedlung des Clubs an die Christianstraße (10 Felder).

1906    Beginn des Tennistrainings durch den Profispieler Charles Hagett für 4 Mark pro Stunde.

1906    Erstes Internationales Tennisturnier auf der Anlage des LSC am 28. Juli.

1908    Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk Deutscher Tennismeister im Herren-Doppel.

1910    Pacht von 15 Tennisplätzen an der Heiligen Brücke (jetzt Anlage von RC Sport Leipzig).

1912    Olympische Spiele in Stockholm Goldmedaille im Gemischten Doppel für Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk und Opens external link in new windowDora Köring (Dresden).

            

1913    Internationale Tennis-Meisterschaften von Deutschland, Sieger im Herren Einzel Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk, im Gemischten Doppel Opens external link in new windowDora Köring

             und Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk.

1913    Beginn des Hallentennis in der Sporthalle Leplaystraße.

1919    Erwerb des Sportplatzgeländes in Schleußig (jetzt Pistorisstraße).

1920    Opens external link in new windowDr. Wilhelm Schomburgk wird Bundesleiter des Deutschen Tennis Bundes (bis 1937).

            

1921    Einweihung der LSC-Sportanlage in Schleußig.

1922    1.Deutsche Kampfspiele in Köln, Goldmedaille im Herren-Doppel Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk/ Opens external link in new windowLuis Maria Heyden und im Gemischten Doppel

             Opens external link in new windowHeinrich Schomburgk und Ehefrau Toni.

1925    Nach dem Tief durch den 1.Weltkrieg steigt die Mitgliederzahl im Gesamtverein auf 1063 Personen.

1937    Der LSC verfügt jetzt über 20 Tennisplätze.

1930    Toni Schomburgk Deutsche Tennis-Meisterin im Damen Einzel.

            

1933    Davispokalspiel Deutschland - Dänemark auf den LSC-Plätzen.

1944    Völlige Zerstörung des LSC-Clubhauses durch einen Bombenangriff am 20. Februar.

1945    Auflösung des LSC mit Beschlagnahme des gesamten beweglichen und unbeweglichen Vermögens auf Befehl der sowjetischen Militär-

             kommandantur Leipzig.

1946    Wiederzulassung des Sportbetriebs in Leipzig auf kommunaler Ebene. Beginn mit ca. 300 Sportlern in sechs Sektionen unter dem Namen Fichte Schleußig.

1949    Gründung der Betriebssportgemeinschaft Bau, später Aufbau Südwest unter der Trägerschaft des VEB Bau-Union Leipzig.

1954    Erstmalige Austragung der DDR-Einzelmeisterschaften der Damen und Herren im Tennis auf unserer Anlage, bis 1980 insgesamt 23mal.

1954    Die männliche Jugendmannschaft wird zum ersten Mal DDR-Jugendmeister.

1955    Bauabnahme des wiedererichteten neuen Clubhauses (auf den Fundamenten des alten Hauses).

1962    Rainer Becker wird DDR-Jugendmeister im Doppel (1963 erneut).

1967    Weibliche und männliche Jugend werden DDR-Mannschaftsmeister (Juniorinnen u.a. mit Sylvia Plath, Maria Wagner (geb. Gmyrek) und

             Annemarie Kirmse (geb. Frick).

            


1974    1. Herrenmannschaft wird DDR-Meister(u.a. mit Karl-Heinz Schwink, Rainer Becker und Gerald Wiemers.

1986    Der Verein erreicht mit 1951 Mitgliedern in 17 Sektionen seinen Mitgliederhöchststand, aber nur ca. 10 Prozent der Betriebsangehörigen treiben

             Sport in der BSG.

1989    Opens external link in new windowGabriele Lucke wird DDR-Tennismeisterin im Damen-Einzel ( bereits 1984 Kinder- sowie 1987 und 1988 DDR-Jugendmeisterin), auch

            Constanze Ladewig, jetzt Rykovskij erkämpft DDR-Meistertitelbei den Kindern und der Jugend.

           

1990    In Folge der politischen Wende Gefährdung des Sportbetriebs. Vom Trägerbetrieb sind keine finanz. Mittel mehr zu erwarten.

1990    Gründungsversammlung des neuen LSC am 13. September. Zum ersten Vorsitzenden der Abteilung Tennis wird Herr Karl-Heinz Reinhardt gewählt.

1991    Übertragung der Sportanlage Pistorisstraße von der Treuhandanstalt an die Stadt Leipzig gemäß Einigungsvertrag bzw. Kommunalvermögensgesetz.

1993    Karl-Heinz Schwink wird zum 1.Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt.

1994    Saisoneröffnung der Abteilung Tennis mit den Profispielern Henri Leconte und Mansour Bahrami.

1994    Einweihung der Traglufthalle über den Tennisplätzen 11-13.

1995    Friedrich C. Bayer wird zum Abteilungsleiter Tennis gewählt.

1995    Wiederaufstellung eines Gedenksteines für die in den beiden Weltkriegen gefallenen LSC-Mitglieder.

1995    Der LSC ist als einziger Club der neuen Bundesländer mit einer Damen- und Herrenmannschaft in der Regionalliga vertreten.

1996    Im Frühjahr erscheint die erste Ausgabe unseres Clubmagazins "Aufschlag" herausgegeben von der Abteilung Tennis. (Acht Ausgaben bis Herbst 1999)

1996    Anlässlich des 95. Club-Jubiläums findet das erste Treffen der Alt-LSCler nach dem Krieg wieder in Leipzig stat. Feierliche Benennung des Platz 3

             zum Schomburgk-Platz.

1997    Dr. Karl-Heinz Krämer wird zum 1. Vorsitzenden des Gesamtverein gewählt.

1997    Prof. Dr. Helmut Rudolph übernimmt kommissarisch die Leitung der Abteilung Tennis nach dem Rücktritt des erst im Frühjahr wiederge-

             wählten Friedrich C. Bayer.

1998    1.Offenen Sächsische Meisterschaften um den Reudnitzer Pilsner Cup auf unserer Anlage. (Wiederholung in den Jahren 1999, 2000 und 2001

             als Deutscher Ring Cup)

1999    Friedrich C. Bayer übernimmt wieder die Leitung der Abt. Tennis.

1999    Kai-Malte Lippke wird zum 1.Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt.

1999    Jenny Kühn wird deutsche Jugendmeisterin in Ludwigshafen.

            

2001    Karl-Heinz Reinhardt wird zum Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt.

2001   100 Jahre LSC mit großer Festveranstaltung im Neuen Rathaus.

            

2007    Hans Riegler wird zum Abteilungsleiter Tennis gewählt.

2007    Prof. Dr. Jan Hauss wird zum Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt.

2009    Matthias Boss wird zum Abteilungsleiter Tennis gewählt.

2013    Steffen Annowsky wird zum Abteilungsleiter Tennis gewählt.

 

 

Opens external link in new windowLSC 1901 e.V. bei Wikipedia