Friedrich siegt beim 33. Nordpokal in Berlin

Friedrich Hiebel konnte am Pfingstwochenende beim 33. Nordpokal seinen ersten Sieg bei einem J2 Turnier holen. Der 33. Nordpokal ist ein renommiertes Pfingstturnier in Berlin Frohnau mit knapp 180 Teilnehmer/innen in 5 verschiedenen Altersklassen.

Die 4 Top-Gesetzten im Feld U11 männlich sind alle unter den Top 30 der aktuellen deutschen Rangliste des Jahrgangs 2008. Friedrich spielte sich konzentriert bis ins Finale. Im Halbfinale bezwang er Rafael Behr aus Potsdam, welcher in der Rangliste nur knapp hinter ihm platziert ist und der in der jüngsten Vergangenheit mit bemerkenswerten Siegen auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Der Ungesetzte Theo Oeltermann vom TC Weiße Bären Wannsee schaltete indes sowohl die Nummer 3 der Setzliste als auch die Nummer 1 auf seinem Weg ins Finale aus. Es folgte das längste Match, welches Friedrich jemals gespielt hat. 2:45 h reine Match-Zeit mit einem Ausgang, wie es knapper nicht sein konnte: 7:6 (9), 6:7 (4), 10:5. Finale absolut auf Augenhöhe. Der Sieg gegen top Leute aus dem gleichen Jahrgang gibt Mut für die nächsten Aufgaben.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Resultat, Friedrich!