Eintracht Süd - C1 6:1 (4:0)

Im Spitzenspiel 1. gegen 2. deutlich unterlegen

Pünktlich zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter gab es neben drei morgentlichen Absagen Kaiserwetter und ein top Kunstrasenplatz in Groitzsch! Solche Bedingungen wünscht sich jeder Trainer für sein Team.

Durch die Ausfälle von fünf Spielern mussten wir heute umstellen. Finn ersetzte anfangs Chima hinten rechts, Clemens sortierte sich ins defensive Mittelfeld ein und Sven startete in der Spitze. So wollten wir im Konterspiel viel Speed aufbieten und von Clemens seinen genauen Pässen profitieren. Das gelang anfangs kaum. Eintracht setzte uns arg zu, ließ unseren Ballbesitz nicht in Ruhe und erzwang Ballverluste unsererseits. Damit war zu rechnen und wir konnten uns nur schwer darauf einstellen. Trotzdem hatten wir in den ersten zehn Minuten zwei aussichtsreiche Kontergelegenheiten nach langen Bällen. In der 10. min kassierten wir dann einen Freistoss aus der Halbposition rechts. Der getretene Freistoss segelte an den (langen) Innenpfosten und prallte dann unglücklich an Maurice ab. 1:0 durch ein Eigentor. Gleich eine Minute später das zweite Gegentor. Dabei ließen wir den "10"er gewähren und ließen Entschlossenheit im Zweikampf vermissen. Das war zu einfach! In der 15. min kreuzt Finn den Laufweg mit dem gegnerischen Stürmer imStrafraum. Elfmeter und Gelb! Zumindest die Karte an dieser Stelle etwas überzogen. 3:0!

In der 17. min wird Philip von dem Eintrachthüter von den Beinen geholt und David hat die Chance zum Ausgleich. Er verlädt zwar den Hüter, schießt aber vorbei! Es läuft gerade nicht sonderlich gut bei ihm. Doch er bekommt seine Einsatzzeiten, die er sich durch eine starke Vorrunde verdient hat! Tja... statt 1:3 stand es dann 0:4 in der 18. min. So auch der Pausenstand.

Wir hatten uns für die zweite Halbzeit einiges vorgenommen. Abstände verkleinern, Positionstreue (vor allem auf der "6") und genaueres Passspiel. Und das gelang dann auch recht gut. Wir konnten uns gute Szenen erarbeiten, oft fehlte nur der genaue letzte Pass oder der überzeugte Abschluss! Nach einem Foul an Sven, der heutige einstecken musste und vorbildlich kämpfte und die Fouls wegsteckte, konnte Philip per Strafstoss auf 1:4 verkürzen. Das haben sich unsere Jungs verdient!

In Folge passte unsere Spielanlage besser, wir gewannen mehr Zweikämpfe als in Hälfte eins und gingen einige Male über die Aussen durch. Besonders unsere Außenverteidiger Finn (später Fritz) und Arne machten einen sehr guten Job! Dazu kratzte Maurice einige Bälle toll aus dem Tor! So schienen wir die 2. Halbzeit mit 1:0 zu gewinnen. Doch Eintracht hatte da etwas dagegen und traf noch zweimal (33. und 35. min) zum 6:1 Endstand!

Es war heute das erwartet sehr schwere Spiel, der Gegner im Schnitt einen Kopf größer (da älter) und dazu noch sehr spielstark! Dies war heute ein gutes Spiel um zu lernen und in der neuen Saison ähnliches aufzuweisen. Potential dazu steckt in unserer Mannschaft. Wir danken Eintracht für das faire Spiel und die "ärztliche" Unterstützung in Form das "Eiskoffers"! Wir gratulieren ELS damit zum Meistertitel und freuen uns auf unser Pokalviertelfinale am kommenden Samstag in Miltitz! Da gibt es nur ein Ziel! Halbfinale!!!! Auf gehts, Männer!