C1 belegt Platz 4 in der "kleinen Arena"

Ein Gegentor, keine Niederlage - trotzdem "nur" Platz 4

Zum Abschluss der Hallenturnierserie meldeten wir uns in der Kleinen Arena an. In unserer Staffel begannen wir gut. 0:0 gegen Panitzsch (späterer Finalist) in einem Spiel dass auf und ab ging. Im 2. Spiel gegen Rotation 1950 siegten wir locker 5:0! Im entscheidenden dritten Vorrundenspiel folgte wieder ein 0:0 gegen BW I. Damit zogen wir als 2. der Gruppe A ins Halbfinale ein. Dort trafen wir auf Landesligist Markranstädt! Eine kleine Unachtsamkeit nach einer Minute (Querpass in die Mitte) und schon stand es 0:1. Doch danach kämpften wir uns hinein. Chima und Philip mit grossartigen Einsatz! Philip erzielte einen Pfostentreffer und kurz danach findet seine Ecke David: 1:1! Danach hatte David die grosse Chance zum 2:1. Doch es blieb beim Unentschieden! Beachtliches Ergebnis aus unserer Sicht! Das Siebenmeterschießen ging dann glücklich an die Markranstädter (3:1). Um Platz 3 stand es gegen Wolks 0:0. Wiederrum Siebenmeterschießen und wieder kein Glück....

So kam ein 4. Platz heraus. Er täuscht etwas, denn das Team zeigte eine stabile Leistung. Wir konnten uns widerrum mit starken Gegnern messen und freuen uns nun dass es nach dem letzten Hallentraining am 10.02. endlich draussen wieder los geht!

Beim sehr gut besetzten Turnier des FC Grimma teuer verkauft

Mix-Team des LSC mit guter Leistung

2. Hallenturnier der laufenden Saison!

Aufgrund vieler fehlender Spieler der U14 unseres Vereins mussten/durften Noah& Björn aus der D2 und Elias aus der D1 aushelfen. Danke für euren Einsatz! Ihr habt das gut gemacht!

Kader: David, Fritz, Philip, Sven und Clemens (U14), Elias (U13) und Björn& Noah (U12)

Das erlesene Teilnehmerfeld des heutigen Abend schraubte unsere Erwartungen natürlich runter. Wir wollten alles reinhauen und uns gut verkaufen. Ohne Torhüter am heutigen Tage war das natürlich ein ambitioniertes Ziel. Abwechselnd standen Sven und Elias in der Kiste und machten das wirklich gut.

Im ersten Spiel trafen wir auf Fortuna Chemnitz. Nach der 1:0 Führung durch David brachen wir defensiv auseinander und mussten uns am Ende 2:6 geschlagen geben. Wie der Turnierverlauf zeigte, war es ein hergeschenktes Spiel!

Gegen Borna stellten wir etwas um und es lief gleich viel besser! Wir siegten sensationell mit 2:1. Der Siegtreffer fiel dabei 3 Sekunden vor Schluss!

Im 3. Spiel wartete der Turnierfavorit Borea Dresden. Wir hielten 4.min richtig gut mit, Fritzer erzielte sogar das 1:2, doch wir konnten nicht konstant durchhalten und verließen mit 1:7 die Spielfläche.

Im 4. Spielt gegen Coswig ging es dann um Platz 3 in der Gruppe. Unsere Jungs machten es jetzt immer besser. Taktisch klug und lauernd auf Fehler errungen wir einen 3:1 Sieg bei dem sich Sven doppelt als Torschütze hervortat. Aber auch Clemens, Noah und Fritzer unterstützen gut unsere Abwehrchefs Philip und David!

Somit standen wir verdient im Spiel um Platz 5 gegen Gifhorn. Es war ein knappes Spiel bei dem eine Unachtsamkeit von uns zum 0:1 führte. Eine Vielzahl eigener Chancen wurde dabei nicht genutzt.

Am Ende freuen wir uns über einen tollen 6. Platz, der aufgund der personellen Situation und des starken Teilnehmerfeldes so nicht zu erwarten war. Besonders erfeulich dass unser David zum besten Turnierspieler ausgezeichnet wurde. Das gibt ihm hoffentlich weiter Auftrieb, so dass er uns in der Rückrunde und bei der bevorstehenden Hallenmeisterschaft weiter anführen wird!

Endstand:

1. Berliner SC

2. FC Grimma

3. Borea Dresden

4. Fortuna Chemnitz

5. MTV Gifhorn

6. Leipziger SC 1901

7. Blau Weiss Leipzig

8. Coswig

9. SPVGG Dresden Löbtau

10. Bornaer SV

 

 

SG Rotation II - C1 0:9 (0:6)

C1 weiter erfolgreich und oben dran

Bei kalt/grauem Wetter konnten wir der eindringlichen Bitte des Heimtrainers ("Bitte einstellig") nachkommen und das erste Spiel der Rückrunde mit 9:0 gewinnen. Dieser Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Früh traf unser Paule nach einem Einwurf zum 1:0! Danach konnten wir immer wieder durch schnelles Umschalten vor das Rotationgehäuse gelangen. Besonders treffsicher zeigte sich Clemens mit drei Toren in der ersten Halbzeit! Auch der sehr fleißige Anton W. konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

In der 2. HZ lief es nicht mehr so rund. Ballverluste und technische Fehler in Hülle und Fülle machten das Spiel nicht gerade attraktiv. Dann verletzte sich auch noch unser Torhüter. Wir hoffen dass er schnell wieder einsatzfähig ist! Gute Besserung Maurice!

Anton B. netzte in der 2. HZ noch zweimal und auch David freute sich über sein Tor.

Große Erkenntnisse ließen sich am heutigen Tage nicht gewinnen. 9:0 auf einem schmalen Platze gegen engagierte Rotationer....Mund abputzen und auch Samstag im Nachholespiel bei Victoria nochmal deutliche drei Punkte einfahren! Dann können wir von einer sehr guten ersten Halbserie auf dem Großfeld sprechen !

In der Rückrunde gilt dann: Spiel und Ergebnis vom Hinspiel verbessern! Aber zuvor wartet der Weihnachtsmann und einige schöne Hallenturniere auf uns!

 

Es grüßen die Trainer!

 

 

 

C1 - Liebertwolkwitz 6:0

Im oberen Tabellendrittel festgebissen.

C1 - SV Liebertwolkwitz 6:0

Wir mussten heute auf 6 Spieler verletzungsbedingt verzichten. Die verbliebenen 14 machten ihre Sache dann richtig gut. Aus der guten Teamleistung möchten wir heute Chima (100% Passquote) und Jarno (laufstark und guter Ballverteiler) herausheben!

In der 1. HZ schlugen wir gleich nach 2. min zu. David zieht einfach mal ab und der Ball rutscht dem sonst gut haltenden Wolks-Hüter unter dem Körpder durch. Danach zeigten wir gute Kombinationen, befreiten uns spielstark und ließen keinen Torschuss des Gegners zu.

Im zweiten Abschnitt dann wiederrum nach 2 gespielten Minten: Ein langer Ball auf Sven, er nimmt gekonnt mit und strumpft mit links ein...2:0!Auch das 3:0 ging auf Sven sein Konto. Entschlossen tankt er sich rechts durch und flankt/schießt in die Mitte. Der Ball senkt sich ins lange Eck! 3:0!

Das 4:0 durch Philip in der42.min nach starkem Solo. Nach 60 min wieder einer dieser Sololäufe von Sven, er spielt flach in den Strafraum und Clemens kann direkt einschiessen. Den Schlusspunkt setzte dann Philip in der 62.min mit dem 6:0 Endstand!

Es war heute ein hochverdienter Sieg! Wir ließen keine Chance des Gegners zu. Einzigstes Manko war die Tempoabnahme im letzten Drittel des Spielfeldes. Einzig Sven versuchte mit Speed zum Tor zu ziehen, unsere anderen Jungs blieben im Ballbesitz öfters stehen oder schieben sich den Ball auf 2 Meter hin und her.... wir werden das im Training aufnehmen und verbessern.

Es grüßen die Trainer!

C1 zurück in der Siegerspur

Nach 2 Niederlagen gegen Spitzenteams nun wieder wichtiger Dreier bei Kampf um Platz 3-5!

9. Spieltag Tapfer 90 - LSC 1901 2:6 (1:3)

 

Zwei ergebnistechnisch identische Halbzeiten ergeben einen verdienten Auswärtssieg bei den aufstrebenden Tapferanern!

Nach der bitteren und knappen 3:4-Heimniederlage gegen Zwenkau wollten wir heute unbedingt an den Spitzenteams dranbleiben und 3 Punkte holen. Ausser den ersten 5.min waren wir auch 65. min die tonangebende Mannschaft. Auf einem sehr guten Untergrund gelangen uns immer wieder gute Spielzüge von Mann zu Mann und über die Außen (vor allem rechts) wurde viel Tempo erzeugt. Dadurch ergaben sich Torchancen in Hülle und Fülle. Vor dem 1:0 in der 10.min von Anton B. (Vorlage Clemens) hatten wir bereits drei Einschusschancen. In der 23.min dann wieder Anton B. mit dem 2:0! Diesesmal wunderbar freigespielt über rechts (Sven). Durch eine Unachtsamkeit verkürzte Tapfer in der 26.min auf 1:2. Doch das 3:1 durch Anton in der 35.min nahm wieder etwas die Hektik aus dem Spiel.

In der 2. HZ starteten wir gleich mit 3 Wechseln und einigen Umstellungen. Trotzdem blieben wir dominant. Das 4:1 durch unseren Kapitän David in der 49. min dann schon die Vorentscheidung! Nachdem 2:4 in der 57.min folgten noch drei LSC-Tore durch Paule (63.min - erstes Saisontor!!!!) und Sven (65.min- Vorlage Alex).

Heute waren Arne und Jarno die auffälligsten Spieler!

So schauen wir optimistisch auf Mittwoch (Pokal) und Sonntag (Heimspiel gegen Liebertwolkwitz)!

Es grüßen die Trainer!

C1 - Eintracht Süd 1:8 (0:1)

Spitzenspiel in der Pistorisstrasse endet mit deutlichem Sieg für ELS

Nach dem Herbstferien waren unsere Kicker noch nicht so ganz im Fluss und zum Auftakt kam dann gleich der Klassenprimus ELS zu uns. Nebenbei mussten wir auf 8 (!!) krankheitsbedingte Absagen reagieren. Gut dass man 20 Spieler im Kader hat.....

 

In der 1. HZ hielten wir unsere Kompaktheit aufrecht. Leider kamen wir bei den geplanten Kontern nicht in das entscheidende Drittel. Das Bemühen war da, aber der Gegner ließ es an dem Tage nicht zu. Das war für uns eine ungewohnte, wenn auch vorhergesehene Situation. Das Trainergespann zeigte sich trotzdem zufrieden mit den Leistungen.

In der 2. fehlte die Bindung zwischen den Reihen. die Gegentore 2,3 und 4 fielen fast im Minutentakt. Dazu kam der altersmäßige Unterschied....die Kraft ließ so langsam bei allen Spielern nach. Umso schöner dass David das Team mit dem Ehrentor belohnte für eine kämpferische Leistung! Heute ragten Arne und Philip aus der guten Teamleistung heraus! Wir haben heute nicht verloren, weil einige Spieler ihr Normalform nicht hatten, der Schiri einfach schlecht war oder soviele Kranke sich abgemeldet hatten- nein! Der Gegner war heute einfach in allen Belangen besser. Glückwunsch an ELS.

Wir gehen die nächste Aufgabe an und holen die nächsten drei Punkte um weiter in der Spitzengruppe mitzumischen! Denn da gehören wir hin!

 

 

 

6. Spieltag Panitzsch/Borsdorf - C1 3:3 (2:2)

Spitzenspiel in der Stadtliga mit dramatischem Ende

6. Spieltag SV Panitzsch/Borsdorf - C1 3:3 (2:2)

 

Noch vor dem ersten Hahnenkrähen pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Der Gastgeber trat mit 6 Mann "alten" Jahrgangs an. Wir wollten trotzdem die Chance beim Schopfe packen und uns auf 6 Punkte absetzen. Und das Spiel begann hoffnungsvoll: In der 5.min köpft Paule nach einem Freistoss von Anton sehenswert ein. Leider konnte der Gastgeber mit 2 Chancen in der 7. und 11. min das Spiel drehen. Bei den Gegentoren waren wir einfach zu unentschlossen. Aber daraus lernen die Jungs. Ab der 20.min spielte dann nur noch unser LSC. Wir kamen einige Male gut zum Abschluss. Teilweise stoppte uns die ruppige Spielweise des Gastgebers, die leider vom Schiedsrichter unterstützt wurde. Es gab weder Gelb bei Nachschlagen, absichtlichen Handspiels, extremen Trikotvergehen oder Trikotausziehen....merkwürdig einen Schiedsrichter aus Panitzsch bei einem solchen Spitzenspiel anzusetzen. Panitzsch hätte unter normalen Umständen mit 9 Mann die Partie beenden müssen. Aber auch das nehmen wir als gute Vorlage um mit den Jungs das Spiel aufzuarbeiten. Man darf sich trotz solcher Widrigkeiten nicht anstecken lassen und weiter mutig nach vorn spielen. Unsere Jungs knieten sich auch mächtig rein und belohnten sich mit dem 2:2 per Handelfmeter!

In der 2. HZ war Panitzsch nach Standards gefährlich, unsere Elf aus dem Spiel heraus. Und David krönte seine starke Leistung mit einem Solo in der 70. (!!) Spielminute und dem vermeindlichen Siegtreffer.

Nur noch ein Ball - ein unklug produzierter Freistoss in der 2. min der Nachspielzeit- flog in den Strafraum und am langen Pfosten kann ein Spieler aus Panitzsch einköpfen. Danach war das Spiel vorbei.

Natürlich fühlt sich der Punktgewinn wie eine Niederlage an, wenn man kurz vor dem Dreier stand. Aber die Umstände bestärken einen immer mehr, dass es ein gewonnener Punkt war. Es war ein rassiges Spiel, welches eine andere Spielleitung verdient hätte. Es war trotzdem eines der Spiele, in denen sich unsere Spieler weiterentwickeln können. Es werden ihnen Ressourcen aufgezeigt, sie müssen selber Lösungen entwickeln. Dabei werden wir sie unterstützen. Das beginnt schon morgen im nächsten Training. Sie haben heute vieles richtig gemacht und eine sehr gute Mannschaft stark gefordert!

Glückwunsch an Panitzsch zum Punktgewinn und auf uns wartet im nächsten Heimspiel die nächste Spitzenmannschaft: Eintracht Süd.

1. Runde Stadtpokal BSG Chemie - C1 0:3 (0:1)

Im Leutzscher Holz durchgesetzt.....

In der ersten Runde des Pokalwettbewerbes trafen unsere Jungs auf die BSG Chemie. Um es vorweg zu nehmen, die Chemiker spielten besser als es ihr Tabellenstand vermuten lässt.

Unsere Elf sah gegenüber den Ligaspielen sehr verändert aus. Wir entschlossen uns zu rotieren, die halbe Stammelf bekam eine schöpferische Pause. Spieler die in den ersten fünf Ligaspielen etwas weniger Einsatzzeit bekamen, erhielten ihre Chance. Sie sollten zeigen dass sie unbedingt ins Team wollen, sie sollten sich anbieten und es den Trainern schwer machen.

In der ersten Halbzeit war von einem sauberen Zusammenspiel und herausgespielten Chancen recht wenig zu sehen. Die BSG stand defensiv sehr geordnet und wurde vor wenig Probleme gestellt. Unsere Jungs fanden kaum bis gar nicht den Weg in die Gassen. So musste eine Schussflanke von Alex zum 1:0 zur Führung herhalten.

Die 2. HZ wurde dann besser. Kapitän Paule, der heute der beste Spieler auf dem Platz war, markiert mit einem herrlichen Freistosstor in den Winkel kurz nach der Halbzeit die Vorentscheidung. Die BSG Chemie spielte gerade über links recht gefällig, doch Abschlüsse konnten sie nur einen vermerken. Diesen konnt Maurice im Tor mit einer sehenswerten Flugeinlage vereiteln! Mitte der 2. HZ fiel dann noch das 3:0 nach einer schönen Kombination. Sven schloss dann entschlossen ab!

Damit sind wir recht schmucklos in die 2. Runde eingezogen. Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, dann müssen wir auf einigen Positionen eine Steigerung von 100% erleben! Ohne Laufwege (auch mal umsonst), Einsatz und Kommunikation werden wir nicht jedes knappe Spiel für uns entscheiden können. So hat dieser Sieg auch gezeigt: wir haben noch viel zu tun und dürfen uns nicht von der Tabelle blenden lassen.

Schon Sonntag in Panitzsch wird wieder eines der knappen Spiele auf uns warten! Und wir sind uns sicher: wenn wir alles abrufen, sind drei Punkte möglich!