Skip to main content Skip to page footer

5. Spieltag LSC D3 vs Stötteritz

| Fussball, D3-Jugend

Wer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen. Ansonsten richtig geiles Game

Hey aus dem großen Hörsaal in der Jahnallee. Pfl3gge und Gke grüßen euch und setzen Prioritäten durch das Schreiben des Spielberichtes.

Vorlesungsthema heute: "Von der Heimatkunde zum vielperspektivischen Sachunterricht". - Warum wir lieber den Spielbericht schreiben, sollte also klar sein.

Die Mädelsquote in der Vorlesung ist genau so gut , wie unser Spiel gegen Stötteritz….mehr dazu gleich.

 

An einem sonnigen Samstag durfte Stötteritz bei uns spielen. Die letzten drei Spiele waren in Stötteritz….

Die gegnerischen Trainer waren aufgeregt, da sie unsere roten Trikots sehen durften, welche pünktlich zum Spiel da waren. Danke fürs Waschen.

Dicke Ansage an die Jungs in der Kabine, kurzer Talk über die Woche und was es zum Frühstück gab und dann ging es raus zum marathonähnlichen Weg zum Kunstrasen.

Schon in der Erwärmung merkte man den Jungs den Willen an, heute zu gewinnen.

Daher starteten wir mit folgender Start-8:

 

(1) Little-Red-Riding-Hood - Luis (auf Deutsch "Rotkäppchen")

(2) Väterchen-Frost - Valle

(5) Tapferes-Schneiderlein - Tom

(6) Musketier Nummer 1 - Max

(7) Hans im Glück - Hugo (Apropos Hans im Glück, da kann man am Augustusplatz auch super Burger essen)

(9) Théodor-der-Drachentöter - Théo

(10) Aschenputtel-findet-Stollenschuh - Antoine

(11) Musketier 2 - Marius

 

Auf der Bank:

(4) (Bruder)-Jakob - Johannes

(3) Musketier 3 - Mateo

(12) Bremer-Stadtmusikant - Benni

 

Rein ins Spiel… Stötteritz hatte im ganzen Spiel so viele Schüsse, wie wir in den ersten 10 Minuten. Super durchgespielt und eine Spielgeschwindigkeit, welche wir akzeptieren, machten es Stötteritz sehr schwer uns zu verteidigen.

Stötteritz überraschte durch flache Pässe vom Torwart zum Verteidiger….das kannten wir aus dem 2012er Jahrgang anders. Wir waren im Gegenpressing super, in der Chancenerarbeitung auch….was fehlte war das Tor…

Auf der Linie rettete ein Stötteritzspieler einen super Angriff, welcher von Mateo abgeschlossen wurde. Antoine mit dem Pfostenschuss. Glanzparaden des Torwarts, der wirklich der beste Spieler war. 1:1 Situationen gegen den Torwart konnten wir nicht vollenden und Überzahlsituationen können wir deutlich besser ausspielen. Aber da arbeiten wir dran - genauso wie Schalke am Abstieg in Liga 3.

Stötteritz konnte nicht, wir scheiterten an uns und der Zeit, - wie Jonas in der letzten Matheübung.

 

Trotzdem eine super Teamleistung von allen in Kommunikation, gegenseitiger Unterstützung, Spielgeschwindigkeit, Chancenerarbeitung und wirklich konzentriert über zumindest 50 Minuten.

Am Ende ein nicht leistungsgerechtes 0:0, wo wir einfach galliger und entschlossener im Torabschluss sein müssen. Aber Luis verdiente sich durch zuletzt super Leistungen endlich sein erstes Spiel zu 0 - Glückwunsch.

 

Wir wünschen Stötteritz noch alles Gute für die Saison und bedanken und für ein zum größten Teil faires Spiel.

Am Dienstag steht für uns das nächste Spiel gegen die U12 der RB Leipzig Mädchen an.

Bis bald und einen schönen Wochenstart euch