Ein Erfolg am Ende besteht immer aus einer Serie von kleinen, täglichen Erfolgserlebnissen.

Horst Wein (ehemaliger Hockey-Nationalspieler und Bundestrainer)


Erster Saisonsieg unserer D2 in Zwenkau mit neuen Bällen

Ein solides Spiel bringt uns den ersten 3er. Dennoch gibt es einiges zu verbessern..

Startaufstellung: Moritz - Richard, Nils - Oli (C), Maurice, Tim - Elias, Liam


Bank: Vincent, Philipp, Franz, Frederik

 

Mit kompletter Besetzung ging es am Sonntag zum ersten Auswärtsspiel nach Zwenkau. Wir starteten gut in die Partie, hatten bereits nach wenigen Aktionen die ersten Torchancen und nutzten in der 2. Minute einen gut getreteten Eckball von Liam, der von Oli per Kopf verwertet wurde, zur 1:0 Führung. Es folgten weitere Angriffe unserer Jungs, die allerdings unsauber zu Ende gespielt oder vom guten Hüter der Zwenkauer entschärft wurden. Insgesamt wirkten wir in dieser Phase des Spiels spritziger als zuletzt. Es wurde wieder gut miteinander kombiniert (zB Liam & Oli oder Tim & Elias), jedoch das Timing für den Abschluss verpasst oder mit fehlender Überzeugung abgeschlossen. In der 23. Minute probierte es Freddi, der kurz zuvor für Nils reinkam, von der Strafraumkante und netzte zum 2:0. Kurz darauf traf Elias (27') zur 3:0 Halbzeitführung. Moritz blieb in der 1. Hälfte weitesgehend ungeprüft.

 

In der zweiten Hälfte starteten dann Franz und Freddi gemeinsam in der Abwehr und machten ihre Sache gut. Das Trainerteam hat in der Trainingswoche mit Franz das Zweikampfverhalten geübt, was er offensichtlich verinnerlicht hat und im Spiel zeigen wollte. Er hat die Zweikämpfe gesucht, gefährliche Bälle überlegt entschärft und mit seinen Mannschaftskameraden stark kommuniziert. Spielerisch lief zu Beginn der 2. Halbzeit nicht mehr allzuviel zusammen, da wurde sich zu sehr auf das 3:0 ausgeruht. Die Zwenkauer kamen zu der ein oder anderen Torchance, die aber allesamt entschärft werden konnten. In der 47. Minute netzte Elias zum 4:0 nach einer guten flachen Hereingabe von Liam. In der Schlussphase besorgte uns Elias noch 2 weitere Treffer. Endergebnis 6:0. 

Insgesamt war es phasenweise ein gutes Spiel unserer D2. Viele kleine Fehler verhinderten dass wir mit weiteren Toren nach Hause gefahren sind, um diese abzuschalten haben wir ja aber die Trainingseinheiten. Genau dafür kommen unseren neuen Bälle zur richtigen Zeit!

Ausdrücklich möchten wir uns bei der Fußballabteilung unseres Vereines dafür noch recht herzlich bedanken, die finanziell in Vorleistung getreten ist! Es wird hierfür noch immer ein Sponsor gesucht (bitte bei den Verantwortlichen melden). Jetzt können wir endlich auch mit D-Jugendbällen trainieren!

Unserem Tim wünschen wir noch alles Gute und dass er am Mittwoch beim Training dabei sein kann (hat einen Schlag aufs Knie abbekommen).

D2 unterliegt im 1. Punktspiel nach großem Kampf

Es gibt so Spiele wo man nicht weiß ob man sich freuen soll...

Leipziger SC II - Blau-Weiß Leipzig I 1:3 (1:0)

1. Punktspiel unserer 2004er gegen den 2003er Jahrgang vom Nachbarn Blau-Weiss Leipzig. Alles andere als ein hoher Sieg der älteren und ambitionierten Gäste wäre eine Überraschung gewesen.

Fast hätte es für eine faustdicke Überraschung gereicht. Bereits nach 11 Minuten gelang die sich abzeichnende LSC Führung zum 1:0 nach feiner Kombination.

Doch der Schiedsrichter machte seinen Job eben einmal  folgenschwer nicht und erkannte in der 50. Minute ein Tor der Blau-Weißen an, nachdem wieder einmal der Ball von unserem Torwart gehalten wurde und ein Blau-Weißer im Torwartraum (1m von der Torlinie) mit gestreckten Beinen nach vorn in den Torwart reinrutscht, so dass dieser schreiend am Boden liegt (alle dachten sofort wieder an Ottos Beinbruch) und der Ball von einem zweiten Blau-Weißen ins nun leere Tor zum 1:1 geschoben werden kann. ...

Ein glasklarer Angriff in den Torwart im Torwartraum und kein Pfiff. Unglaublich!

 

Nach dieser spielentscheidenden Schlüsselszene (bis hierhin hatte der LSC das Spiel ganz gut im Griff, Elias traf kurz vorher nicht das leere Tor zum 2:0...) war die Moral unserer jungen Kicker gebrochen und die körperlichen Kräfte am Ende. Das Spiel nahm seine logische Fortsetzung und die Selbstsicherheit war bei den Gästen wieder hergestellt. Clever nutzten sie die Steilvorlage des Schiris und konnten dann ihre körperliche Überlegenheit in der Nachspielzeit in Tore ummünzen.

Unsere Jungs tränenreich am Boden zerstört, der Glaube an faire Spiele erschüttert, es brauchte einige Zeit bis sich alle wieder beruhigt hatten und wir das positive Fazit ziehen konnten:

Wir sind in der D-Jugend angekommen, wir können mithalten, auch gegen gute Gegner, auch wenn der Fußballgott heute Blau-Weiss war!

Die Trainer dennoch hochzufrieden und freuen sich auf eine Saison mit unseren kleinen Zauberern!

Leistungsvergleich der 2004er beim FC Grimma

Erfolgreicher Test zweier spielstarker Teams zur Vorbereitung der Saison endet leistungsgerecht 2:2 Remis

FC Grimma - Leipziger SC 2:2 (1:1)

 

Schon recht flüssig sah das Kombinationsspiel der neuen D2 aus. Das gemeinsame Training fand bei sonnigem Wetter auf Kunstrasen statt (2 x 30 Minuten).

Nach einer 1:0 Führung und einem Stellungsfehler in der letzten Sekunde stand es zur Halbzeit (nur) 1:1. Dabei wurde bei gutem Spiel kräftig mit den Riesenchancen gesündigt...

In der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber stärker auf, dominierte phasenweise das Spiel und ging 2:1 in Führung. Doch das Team raffte sich auf und erspielte sich mit gutem Passspiel weitere Chancen. eine davon konnte zum erneuten Ausgleich genutzt werden.

Vielen Dank an den FC Grimma für diese intensive gemeinsame Trainingseinheit. wir wünschen Euch eine erfolgreiche Saison!

Ganz bitterer Turniersieg der E1 beim 1. FC Greiz

Unter Schock und ohne Otto kehrte die E-Jugend ins Basecamp zurück.

Die E-Jugendteams reisten aus ihrem Basecamp in Grünheide zur schönen Sportanlage des 1.FC Greiz zu einem Blitzturnier. Gespielt wurde jeder gegen jeden, auf Kunstrasen 2x10 Minuten. Der LSC lud die drei F-Jugendlichen Otto, Len und Velten wegen der in Grünheide gezeigten sehr guten sportlichen Leistungen bei ihrer F-Jugend als Auszeichnung ein, am Turnier unserer Stadtmeister teilzunehmen. Und die begannen prompt furios:

Leipziger SC I  – 1.FC Greiz II       2:0

Leipziger SC I  – 1.FC Greiz I        4:0

Damit war mit tollem Fußball vorab die Turnierentscheidung quasi gefallen und im letzten Spiel des LSC gegeneinander sollte unser Torwart Otto nochmal Als Feldspieler das Gefühl  eines Torerfolges erfahren doch es kam leider ganz anders...

Beim Spielstand von 4:0 in der 2. Halbzeit, kurz vor Abpfiff des Spiels, das geplante Freibad sozusagen schon vor Augen, kam es zu einem tragischen Zusammenprall zweier LSC Jungs in deren Folge unser Otto eine schwere Verletzung davon trug. Der sofort herbeigerufene Notarztwagen brachte Otto zur Diagnostik und Versorgung ins Greizer Krankenhaus. Alle anwesenden, die Greizer und die Leipziger waren geschockt als unser Otto auf der Trage durch ein Spalier von aufmunternd klatschenden und „Alles Gute Otto!“ Rufen vom Platz getragen werden musste, der Fußball war plötzlich so unwichtig.

Im Krankenhaus bestätigte sich leider der Verdacht auf Oberschenkelbruch. Otto wurde per Hubschrauber zu Spezialisten nach Leipzig verlegt und noch am Abend erfolgreich operiert.

Es ist so bitter wenn man nicht mit allen abgefahrenen Kindern ins Basislager zurückkehren kann und einer fehlt. Aber leider kann man dies nicht ungeschehen machen.

Otto du warst heute der beste Mann auf dem Platz und wir, die E1, widmen dir den Turniersieg für deine baldige Genesung! Wir laden dich schon heute ein, sobald du deine Reha überstanden hast, mit uns gemeinsam das nächste Fußballturnier zu bestreiten.

Otto, werde schnell wieder gesund!!!

E1 gewinnt Leistungsvergleich beim FSV Klingenthal mit 6:1

Erfolgreicher Ausflug vom Basecamp Grünheide nach Klingenthal

Nach dem Besuch der Vogtlandschanze mit Stippvisite bei den Weltmeistern der Deutschen Nationalmannschaft der Skispringer  um Severin Freund und Richard Freitag war die E1 beim FSV Klingenthal zu einem Leistungsverglich auf Naturrasen mit 2x30 Minuten eingeladen.

Die körperlich großen und robusten Gegner der Jahrgänge 2002 bis 2004 spielten immer wieder auf ihre schnellen Spitzen doch der LSC war auf der Hut und kam durch schnelles Kurzpassspiel mit wunderschönen Spielzügen immer wieder zu Chancen die auch verwertet wurden.

Am Ende stand ein klares 6:1 für den Leipziger SC gegen faire Klingenthaler in der Höhenluft der Sportanlage am Mittelberg mit tollem Ausblick ins Tal, der unweigerlich zu Urlaubsgedanken führt...

Herzlichen Dank nochmal an Jaqueline Dörfel aus Klingenthal die diesen Vergleich noch kurzfristig möglich machte!

Turniersieg der E1 beim Sommerfest des 1. FC Wacker Plauen

Beim stark besetzten Regionalturnier in Plauen behauptet.

Die E1 setzte ihre Erfogsserie beim  61. Sport- und Sommerfest des 1. FC Wacker Plauen,  des Vereins aus der Ostvorstadt Plauen am 12.07.15 mit Neutrainer Marco fort!

 

„Fast 400 Zuschauer fieberten beim Wacker-Junior-Cup in fünf Altersklassen mit.  Jugendleiter Andreas Seidel:  Zu unserer Junior-Cup-Turnierserie hatten wir 21 Mannschaften von zwölf befreundeten Vereinen zu Gast.  In fünf Altersklassen ging es auf dem Kleinfeldkunstrasen zur Sache“. (Quelle: Freie Presse vom Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG)

 

In der E-Jugend gingen neun Teams an den Start und im Halbfinale warteten auf den Leipziger Meister die bis dahin spielstarken Jungs vom VFC Plauen und im Finale sogar der Finalist des diesjährigen stark besetzten Cordial-Cups , 1.FC Wacker Plauen.

Vorrunde:

Leipziger SC ! – Wacker Plauen II 1:1

Leipziger SC ! – VFB Lengenfeld               3:1

Halbfinale:  Leipziger SC ! – VFC Plauen I 2:1

Finale:  Leipziger SC ! – 1.FC Wacker Plauen 1:0

Spätestens mit den beiden packenden Spielen im Halbfinale (man führte 2:0 bis zur Schlußminute gegen konsternierte Plauener) und Finale (mit kompakter Abwehr, Glanzparaden und dem Siegtor kurz vor Schluß) verdiente sich der LSC diesen schönen Erfolg und auch die E2 konnte erfreulich mithalten.

Abschlußstand:

 1.           Leipziger SC I,

2.            Wacker Plauen I,

3.            VFC Plauen, I

4.            Wacker  Plauen II,

5.            SV Bobenneukirchen,

6.            Leipziger SC II,

7.            VfB Lengenfeld,

8.            VfB Großfriesen,

9.            FSV Bau Weischlitz

Zum einen wurde unser Oli zum besten Defensivspieler des Turnieres geehrt und zum anderen hielt Richard mehrfach überragend die Null fest genauso wie Tim, Siegtorschütze Elias, Philipp, Franz, Nils sich gegenseitig überboten! Im Finale mitspielen durfte auch der als bester E2-Spieler ausgezeichnete Paul.

Um einen Pokal und eine Medaille reicher ging es zurück ins Basecamp nach Grünheide mit dem Schlachtruf "So sehen Sieger aus"

 

Meisterehrung für B und E-Junioren des LSC beim FVSL

Meisterpokale in Schleußig gelandet!

Am letzten Schultag übernahmen unsere neuen Meisterspieler ihre Trophäen.

Auf Einladung des Fußballverband Stadt Leipzig wurden im Rahmen einer Festveranstaltung die begehrten Trophäen überreicht mit den Worten:


"Viele Tore, mannschaftliche Geschlossenheit, Siegeswille, Disziplin und Fairness haben ermöglicht, dass ihr die Meisterschaft in eurer Spielklasse erreicht habt. Zu diesem Erfolg möchten wir euch recht herzlich gratulieren und den angestrebten ‚Pott‘ im Rahmen der Feierstunde am 10. Juli 2015 im Kultursaal des Sportforums überreichen.

E1 beim 5. F.C. RÖDER-Fußballcup 2015

Unsere 04er verabschieden sich mit einem guten 2. Platz beim Abschlussturnier in Lützen aus der Saison.

Beim letzten Turnier der Saison 14/15 sollten unsere Jungs vor allem mit Spaß am Fußball die Saison ausklingen lassen. Folgende Spieler waren mit am Start: Vincent, Philipp, Leon, Malte, Richard, Maurice, Elias, Nils und Ron. Für die letzten beiden war es außerdem eine tolle Gelegenheit sich ins Team einzufinden, was auch gut gelang.

Gespielt wurde zunächst in 2 Gruppen à 4 Teams (ohne Rückrunde).

Gruppe A: RB Leipzig - SV Panitzsch/Borsdorf - TuS Pegau 1903 - VfB Großgörschen

Gruppe B: Lusaner SC - VfB Zwenkau - Leipziger SC 1901 - TSV Eintracht Lützen

Eine Besonderheit bei dem Turnier: Die Spiele wurden auf 3 Feldern ausgetragen, zwei 'normale' Kleinfelder und ein sehr kleines Kleinfeld mit hohem Gras und vielen Löchern. Unser erstes Spiel (geg. TSV Eintracht Lützen) durften wir auf dem sehr kleinen Feld austragen, womit wir Anfangs einige Schwierigkeiten hatten. Schnell wurde aber klar dass man mit direktem Kurzpassspiel und zügigen Abschlüssen weiterkommt als mit endlosem Kombinationsfußball. So entschieden wir das Spiel mit 1:0 (Leon) für uns. Das zweite Spiel des Tages (geg. den Lusaner SC) spielten wir dann auf dem normalen Kleinfeld, wobei uns die Umstellung nicht sehr gut gelang. Einzige Niederlage im gesamten Turnier mit 0:1.

Die Gruppenphase beendeten wir mit einem 1:0 Sieg gegen den VfB Zwenkau (Tor von Leon) auf Platz 2 der Gruppe B. Somit zogen wir in die Gruppe der besten 4 Teams ein. In dieser Gruppe begann alles wieder bei Null und es spielten die jeweils beiden bestplatzierten Teams aus den Gruppen A und B um Platz 1-4. In der Gruppe der besten 4 spielten folgende Mannschaften: TuS Pegau - SV Panitzsch/Borsdorf - Lusaner SC - Leipziger SC 1901

Wie schon in der ersten Gruppenphase konnten wir beide Spiele auf dem kleinen Platz für uns entscheiden. Gegen den Lusaner SC gewannen wir mit 1:0 (Malte), gegen den SV Panitzsch/Borsdorf mit 2:0 (Leon, Malte). Pegau gewann ebenfalls beide Spiele, wodurch es zu einem Finale um Platz 1 kam. Auch in disem Spiel hatten wir unsere Chancen, kamen aber nicht über ein 0:0 hinaus.  

Pegau rettete nur mit viel Glück das 0:0 über die Zeit zum Turniersieg. Durch das bessere Torverhältnis holte sich Pegau somit den ersten Platz, unsere Jungs landeten auf dem 2..

Fazit: Es war ein sehr schönes und erfolgreiches Turnier, im Großen und Ganzen spielten wir einen guten Fußball. Vor allem Maurice musste viel einstecken, rappelte sich aber jedes Mal wieder auf und kämpfte sich durch. Er hat sich die Wahl in das "Allstar-Team" (zusammengestellt aus den besten Spielern des Turniers/ 1 pro Mannschaft) redlich verdient.