grandioses Fussballwochendene der U10II

grandioses Fussballwochendene der U10II

cof

Das erste Oktoberwochenende war komplett mit kicken ausgebucht.

Am 3. Oktober war wieder FUNino für unsere Kids angesagt. Auf heimischen Rasen duellierten sich 7 unserer Jungs (Emil, Gabriel, Joel, Lorenz, Luiz, Finn und Gianluca) mit anderen Teams, wie Blau Weiß Leipzig, FuCaDD, Carl Zeiss Jena etc. auf 8 Spielfeldern. Das Highlight dieses Festival stellten zwei alternative Spielformen, diagniale Tore und umgekehrte Tore, da. Das war für alle anwesenden eine riesen Herausforderung und die Köpfe haben vor Anstrengung und Überlegungen gequalmt. Aber alle hatten sich schnell daran gewöhnt und hatten gute Duelle mit den anderen Teams und sie konnten wieder was dazu lernen. Im Anschluss konnten sich dann sieben andere Jungs (Max, John, Felix, Luiz, Gianluca, Maxim und Finn) im FORMino bzw Fussball5 noch mit unserer E2, E1 und D3 messen. Sie konnten sich auf drei Spielfeldern mit den älteren Jahrgänge ein paar Duelle liefern und sogar Tore gg sie erarbeiten. Die Zauberkicker von Jena hatten es unseren Jungs besonders angetan, sodass nach Ende der Spielzeit noch ein kleiner Kick gewünscht wurde. Alles in allem ein gelungerner Samstag Nachmittag/ Abend. Unsere Jungs haben wieder ein Menge lernen dürfen.

Am Sonntag ging es dann wieder in den Ligaalltag. Heimspiel gg SV Leipzig Nordwest

Jungs aufgepasst! Wenn ihr so weiter siegt, will - wie Jan schon sagte - bald keiner mehr gegen euch spielen. Diesmal traf es den SV Leipzig-Nordwest. Unser Team spielte diesmal mit Abrar im Tor, der aber kaum etwas zu tun hatte. Unser Team kontrollierte das Spiel von Beginn an, der Gegner kam kaum über die Mittellinie, höchstens der Torwart mit seinen weiten Abschlägen. Doch unser Mittelfeld mit Moritz im Zentrum räumte alles ab und so lief das Spiel nur in eine Richtung. Finn eröffnete den Torreigen mit schönem Schuss ins lange Eck zum 1:0. Dann folgte der große Auftritt von "Zaubermaus" Gianluca. Einfach nur den Torwart ausspielen und den Ball ins leere Tor schieben reicht nicht, nein, es muss noch eine Rabona sein, doch der Schuss blieb an einem Verteidigerbein hängen. Während sich Alex vor Wut schon abdrehte und die Fans vor Lachen kaum noch konnten, setzte er nach und knallte den Ball fast von der Mittellinie noch in den Winkel zum 2:0. Anschließend schickte er Joel mit schönem Steilpass, der cool zum 3:0 einschoss. Das  4:0 besorgte Moritz, bevor unser Team dem Gegner noch vor der Pause den Ehrentreffer gestattete. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Ein hochüberlegener LSC. Nun durften sich auch noch Luiz (2x), Felix, Lorenz sowie erneut Finn und Moritz in die Torschützenliste eintragen. Am Ende hieß es 10:1 und das war auch in dieser Höhe verdient.