Rückrundenstart RKOL LSC - K94

Rückrundenstart RKOL LSC - K94

Gemeinhin ist der 1. Mai ein Feiertag. So natürlich auch in diesem Jahr und für die Jungs der U11 I allemal. Im Wesentlich bestand der Tag aus Essen, Fußball, Essen mit Pause, Fußball, Essen und Schlafen. Genau in der Reihenfolge, Kinderherz was willst du mehr!?
Aber der Reihe nach. Zur besten Frühstücks Zeit um 9.30 Uhr war der Rückrunden Anpfiff in der Regionalkreisoberliga, gegen die Kickers aus Markkleeberg. Kickers!? Da war doch was... ach ja, letztes Jahr erster Spieltag 2:15 für die Markkleeberger. Na dann, kann ja nur besser werden. Und so versuchten sich Max, Luiz, Gianluca, Abrar, Finn und Nuno im Tor.
Joel, Emil und John standen als „Reserve“ bereit. Von Beginn an waren die Kickers spielerisch überlegen ohne ernsthaft Gefahr zu verbreiten. Unsere Jungs wirkten schläfrig und Kraftlos irgendwie. Und so kam es wie so oft in dieser Saison, erster richtig guter Angriff nach wenigen
Minuten, 1:0 für die Anderen. Ach nö, nicht am Feiertag. Danach hätten die Markkleeberger nachlegen können aber so schön sie auch spielten, das Tor trafen Sie nicht. Ich glaube mit seinem zweiten oder dritten Ballkontakt vollendete dann Emil, sehr überlegt, den besten Angriff des LSC zum 1:1. Na geht doch! Jetzt war wieder Leben in der Bude. Nach Umstellung auf 1-3-1 statt Würfel, war der LSC endlich etwas druckvoll und in der Besten Phase ausgekontert... 1:2 . Halbzeit, Luft holen,
trinken... Aber jetzt glaubten Sie dran und setzten nach. Nach einem clever ausgeführten Eckball, den wir nur bekommen haben weil die Markkleeberger Fairplay beherrschten, schloss Luiz zum 2:2 ab.
Und danach sogar die Führung zum 3:2 durch Abrar. Also doch Heimsieg, Wiedergutmachung? Nein, wer unten steht in der Tabelle hat ?s doppelt schwer und macht oft Fehler und so führte Markleeberg
kurz vor Schluss wieder 4:3. Aber die Jungs hatten sich gefangen, wollten sich nicht ergeben. Max rettete mehrfach mit gekonnter Grätsche in höchster Not und riss damit endgültig alle mit. Und wer kämpft wird auch belohnt- letzte Minute Freistoß für den LSC an der Strafraumkante- die Markkleeberger haben die Mauer nicht im Griff- Luiz jagt den Ball in den Winkel! Ein verdientes Unentschieden hätte Werner gerufen. Spielerisch ist immer noch viel Luft nach oben aber kämpferisch eine super Mannschaftsleistung- Respekt! Na klar ist ein Punkt eigentlich zu wenig aber schauen wir mal.... Nächste Woche geht ?s zur Lok, schönere Spiele gibt ?s eigentlich nicht. Da könnt ihr nur „gewinnen“ Jungs- ihr müsst nur dran glauben, ALLES geben und Glück haben...
Nach der Mittagspause gab ?s dann noch den Nachschlag. Ein schönes Funino Event mit RB Leipzig, dem SV Schleussig, der SG LVB, Blau Weiß Leipzig, Tresenwald , Kuchen, Gummibärchen und strahlendem Sonnenschein. Da konnten sich alle ausprobieren und richtig austoben. Ich denke die Jungs hatten einen super Sonntag!
Na dann, Sport frei