U11 II wird von LOK überrollt

U11 II wird von LOK überrollt

Das war dann wohl eine Lehrstunde! Mit 0:20 (0:9) wird unsere E 2 von Lok überrollt. Der Gegner war einfach um Klassen besser. Punkt.

 

Unser Team begann in einem 2-3- System, also in einer defensiveren Grundordnung als letzte Woche. Mit John im Tor, Gianluca und Abrar in der Abwehr und Finn, Luiz und Felix im Mittelfeld. (Joost, Lolo, Emil und Joel kamen später rein). Nach frühem Rückstand fingen sich die Jungs schnell und erspielten sich einige Chancen: Finn nach Flanke von Felix, Felix nach Doppelpass mit Luiz. Hinten hielt John, was zu halten ging und Gianluca warf sich in jeden Zweikampf. Doch Lok kam nun immer mehr in Fahrt. 0:2, 0:3, 0:4… Alex an der Seitenlinie wurde jetzt lauter: „Die 13 muss dich spüren!“. Doch die Wilde 13 von Lok rannte unseren Jungs einfach davon. Hinzu kamen ärgerliche Fehler im Spielaufbau, die aber natürlich auch dem Pressing des Gegners geschuldet waren. So stand es 0:9 zur Pause.

 

Unter den frierenden LSC-Fans wurden nun Wetten abgeschlossen, oder besser gesagt Wünsche geäußert. „Nicht 20 kriegen“, „Wenigstens einen Ehrentreffer“, „1:19 wäre toll“. Auch der sehr nette Schiedsrichter versuchte in der Pause unsere Jungs aufzubauen, gab ihnen Tipps für die Abwehr.

 

Mit Wiederanpfiff stemmten sich nun auch Joost, Joel, Lolo und Emil der rasenden Lok entgegen. Gianluca hatte bei einem Fernschuss Pech, der knapp daneben ging. Lolo vergab eine gute Chance nach weitem Abschlag von John, später hatte Felix noch eine Doppelchance nach Pass von Gianluca. Doch es sollte nicht sein. 0:20 hieß es am Ende. Doch so komisch es klingt, es war nicht alles schlecht. Anders als gegen die Kickers Markkleeberg gaben sich unsere Jungs nicht auf, sondern kämpften tapfer weiter, hielten auch manchmal die Ordnung und erspielten sich bis zum Schluss Chancen. Wenn auch wenige. John konnte sich bei dem Dauergeballer auf sein Tor mehrfach mit schönen Paraden auszeichnen. Und das 9-Meter-Schießen haben wir auch gewonnen. Also Kopf hoch!