Doppelspieltagsieg U10 I

5:1 gegen Engelsdorf & 8:3 gegen Turbine Halle

Herzlich Willkommen im Stadion der Bauarbeiter!

Heute war in zwei Partien "Steine klopfen" angesagt. Zwei schwere Gegner gaben sich heute in der Pistorisstrasse die Blöße.

Im Spiel 1 gegen den Tabellenführer aus Engelsdorf (5 Spiele - 5 Siege) gab es heute nur eine Marschroute. Alles für drei Punkte! Leider gab es am Samstagmorgen das NoGo von Consti (krank). Auch Fritz war nicht ganz taufrisch. Nichts destro trotz wurde die Kabinenansprache motivierend und deutlich formuliert! Motivierend dabei der Großausdruck der Tabelle! Unsere Jungs wurden dank Gegnerbeobachtung gut eingestellt und der Gegner seiner Waffen beraubt.

In den letzten Wochen haben wir einige Spielsysteme ausprobiert und verinnerlicht. Heute schien der Würfel mit hoher Mitte die größten Erfolgsaussichten zu haben.

In den ersten Minuten war es ein kleines Hin und Her. Beide Teams, die heute ohne Schiedsrichter sehr fair miteinander umgegangen sind, mussten erst etwas Fahrt aufnehmen. So langsam fanden wir auch offensiv statt. Gute Hereingaben wurden dabei ziemlich mau verballert oder vom guten Engelsdorfhüter gehalten. Auf der Gegenseite wollten wir das Stilmittel des langen Balles unterbinden, kamen in der 13.min zu spät und der Pickeball senkt sich über Friedrich unglücklich ins Netz. Nix zu machen, verdammt ärgerlich, aber noch genug Spielzeit!

Im Laufe dieser ersten Halbzeit wuchs der Chancenzettel immer mehr an. Erst in der 25.min konnte unser Conrad entschlossen und hart zum 1:1 ausgleichen! Hochverdient und zu einem guten Zeitpunkt.

Die Halbzeitpause nutzten wir für motivierende Worte. So ein gutes Spiel musste belohnt werden und wir waren heute die spielstärkere Truppe, die immer auf der Hut bei den langen Bällen sein musste. Doch Lasse und Fritz standen defensiv sehr stabil und liesen keine Bogenlampe mehr durchgehen. Das war bockstark verteidigt!

In der 31.min dann durch Leon mit links aus dem Pulk heraus die 2:1 Führung und der Geist des Teams wurde deutlich: Jeder wollte das Ding hier und heute gewinnen!

Nun schlug die Zeit unseres Matteo´s ! Mit einem lupenreinen Hattrick (35., 38., 45.min) schraubte er das Ergebnis auf 5:1! Weitere Treffer waren möglich, doch der Gegner hatte etwas dagegen!

Die schönste Anerkennung des Spiels war die Gratulation zur spielstarken Leistung durch die Engelsdorfer Betreuer. Stark, trotz Niederlage solche Worte zu finden!

Damit ist unser Team Tabellenführer! Noch drei Spiele - noch drei Siege und wir hätten es vollbracht! Hätte, hätte..... der nächste Gegner Stötteritz verlangt volle Aufmerksamkeit!

 

Gleich nach dem Abfiff warteten schon die nächsten neun Jungs unseres Teams auf den Anpfiff gegen die U10 I von Turbine Halle. Wir spielten dabei das etwas ungewohnte 1:6 in 3x20 min.

Loris, Perspektivspieler aus unserer U10 II waren ebenso dabei wie unser ukrainischer Flitzer Illia.

Unsere Jungs vom Leipziger SC machten nahtlos da weiter, wo die anderen neun Jungs im Spiel 1 aufgehört hatten. Schöne Spielzüge und Finten führten gleich zum 1:0 durch Benni per Nachsetzen in der 1. Minute. Benni, der in den letzten 14 Tagen wirklich gut trainiert hat, genießt sicher den Moment des Tores! 3. min später setzte unser Luca die Trainerforderung perfekt um: mehr Spritzigkeit und Zielstrebigkeit Richtung Tor und rein die Möhre! 2:0!

Eine kleine Unachtsamkeit brachte in der 10.min das 1:2, doch Illia netzte in der 12.min zum 3:1 Pausenstand. Illia, sehr aktiv im 1:1 sollte nun noch mehr den Nebenmann finden. Im 2.Drittel der zweite Treffer für Halle in der 23.min und das 4:2 wiederrum durch Illia. Tore satt gab es dann im dritten Drittel und vor allem Noah konnte da sehenswertes aufbieten:

5:2 Noah im Nachsetzen (gute Innenseittechnik)

6:2 Lateo

7:2 Noah in den Knick per Fernschuss

7:3

8:3 Noah

Spielzeit = Goldwert und wir werden mit diesen Doppelspielen trotz des Aufwandes bestätigt! Es bringt unsere Jungs richtig weiter und jedes Spiel ist dabei wichtig!

Es war damit ein makelloser Samstag, jeder Spieler und alle Eltern dürfen ihn geniessen! Nun warten mit dem Leistungsvergleich bei RB (mit Berlin) und dem Turnier in Belgershain schöne Abwechslung auf uns ehe wir am 11.6. in Stötteritz die nächsten drei Punkte einfahren wollen!

Es grüßen euch die stolzen Trainer dieses Teams!