9. Spieltag U10 I - Holzhausen U11 8:3 (4:0)

Hatten wir schon erwähnt, dass die U10 Meister geworden ist????

9. und letzter Spieltag der Liga A Leipziger SC U10 I - Eintracht Holzhausen U11 8:3 (4:0)

Heute sollte unser Meisterstück folgen, nachdem letzte Woche bei Kickers schon die Hütte abgerissen wurde! Nur noch theoretisch konnten wir vom Verfolger Engelsdorf eingeholt werden. Wir haben also dem Druck standgehalten und heute siegreich den Meistertitel klargemacht!

Gegen einen guten Gegner, die E2 (reine U11) aus Holzhausen, hatten wir einen klaren Plan.

1. Gleich Druck machen

2. im Block nochmal ganz groß durchwechseln

3. den "Aufwärmungsauffälligen" Rotschuh der Gäste aber mal so ganz an die Hand nehmen und nerven

Alle drei Punkte sind uns recht gut gelungen! Tolle Spielzüge, den gebotenen Raum perfekt genutzt und Matteo in absoluter Turbolaune! Er war heute am treffsichersten! Seine beiden Tore zu Beginn des Spiels konnte Caspar und Lionel zu einer beruhigenden 4:0 Halbzeitpause ausbauen. Nicht zu vergessen Ossi Glanzparade, als er dem "7" entgegenläuft, die Pranke hochreisst und so ein sicheres Gegentor verhindert! Hat sich da etwas schon das beginnende Torwarttraining ausgezahlt?

Zu Beginn der 2. HZ luden wir den Gast zu zwei Toren ein. Unsere neufornierte und wenig eingespielte Abwehr liess dabei etwas Widerstand vermissen.

Aber Matteo rückte in der Offensive das Ding wieder gerade! Er und Caspar schossen us zum 8:3 Heimsieg! Besonders dabei das 7:2. Caspar möchte den Einwurf schnell ausführen. Der Gegner bemerkt dies und spitzelt ihm den Ball aus den Händen. Genervt hat Caspar ne ganz grosse Idee: "Ich werf wie im Völkerball den Typen ab, schnappe mit den Ball und wir machen ein Goal!"! Und genauso war es! Zugegeben ein falscher Einwurf von Caspar, aber in einem absolut fairen Spiel eine Szene zum Schnmunzeln. Caspar wird uns beim Mittwochtraining sicher nochmal seine Beweggründe erklären....

9 Spiele, 8 Siege, Ungeschlagen, Zweitbester Angriff, beste Abwehr, geilstes Team! Wir könnten alle Superlative herausholen! Es war nach der schweren Coronazeit eine bemerkenswerte Saison mit tollen Highlights!

Wir hatten keine Angst von älteren Teams, schlugen sogar die U10 von RB, haben unser erstes internationales Spiel gegen Pogon Stettin mit 3:0 gewonnen und das wichtigste: wir sind ein eingeschworener Haufen der einen tollen Umgang miteinander pflegt! Daran wollen wir festhalten und uns weiterentwickeln!

Im Falle des Aufstieges in die Regionalkreisoberliga (höchste Spielklasse, "Bundesliga der E-Junioren") messen wir uns ab September mit den Besten der Besten und schon heute geben wir eine Zielstellung heraus: TOP 3!

Unser Team erfährt eine leichte Veränderung. Mit Illia (RB) und Leon (Hallescher FC) haben wir zwei Spieler verabschiedet. Mit Hugo (vereinslos), Conrad und Romeo (beide Blau Weiss) sowie Noah (LSV Südwest) haben wir tolle Puzzleteile dazubekommen. Diese und alle anderen Spieler ergeben einen Kader von 16 Kids für die neue Saison!

Unser Team in der Entwicklung:

Fritz: Er hat eine klasse und starke Saison, vorrangig in der Abwehr, gespielt und eine Säule in unserem Spiel! Nicht mehr wegzudenken! Seine Lernaufgabe ist die Kommunikation (lauter und mehr)

Emil: Er ist einer unserer besten Techniker mit einem klasse Auge für die Situation. Wenn er zum Einsatz kommt ist er mega flexibel und zeigt teilweise tolle Aktionen! Wir wünschen uns mehr Teilnahme an Spielen um Emil noch besser einbinden zu können!

Benjamin: Es war für unseren Benni sicher keine leichte Saison. Durch den großen Kader kam er nicht so häufig zum Einsatz. Das änderte sich mit der Einführung der Zweitspiele. Ihm tut die dazugewonnene Spielzeit richtig gut. Wir rechnen ihm hoch an, dass er die Zweitbeste Trainingsbeteiligung vorweisen kann. Wir hoffen er kämpft weiter und beißt noch etwas mehr, dann werden wir weiter viel Freude mit ihm haben.

Caspar: Caspar kam zu uns und konnte prima gerade aus laufen :-). Er hat sich stetig verbessert. Er setzt geschickt seine Physis ein, nutzt seine dazugewonnenen technischen Fertigkeiten und ist auf und neben den Platz ein Freund aller Spieler (und Trainer). In der neuen Saison wird Caspar noch mehr den Blick heben und den Mitspieler einsetzen.

Romeo: als Neuzugang tastet er sich langsam ans Team heran! Er trainiert super intensiv und zweikampfstark und hatten gegen die Kickers seine ersten Pflichtspielminuten. Auch ihm tut das Zweitspiel richtig gut! Lernaufgabe ist ganz deutlich das Offensivspiel!

Conrad: anfangs war Conrad in der Beobachterrolle und ließ immer mal seinen Überblick aufblitzen. Wir Trainer konnten ihn im Laufe der Zeit etwas "kitzeln" und es geschah erstaunliches! Conrad ist stark verbessert im Zweikampfverhalten, ist laufstark auf dem Flügel und spielt sehr uneigennützig! In unserem guten Team hat er schnell Anschluss gefunden und sich toll eingebracht! Er ist der Spieler mit der schnellsten Entwicklung! Für die neue Saison gilt es den Trend aufrecht zu erhalten und ähnlich wie Fritz: Kommunikation!

Oscar: Ossi ist immer fürs Team da! Auch wenn er nicht immer gern ins Tor geht, zeigt er dort starke Leistungen. Seine Spieleröffnung, seine Pässe und Schüsse sind sehr auffällig. Lernaufgaben: natürlich weiter an der Physis arbeiten! Die Spiele werden nicht einfacher und die Fitness ist ein wichtiger Faktor! Aber er wird das schaffen!

Hugo:Er zeichnet sich durch Wille und Temperament aus. Gegen Hugo möchte man ungern zocken. Nach und nach beherzigt er unsere Worte, mit weniger Kontakten spielen und dabei immer sauber bleiben (Passspiel). Neben dem Platz ist er kommunikativ weit voraus. Aufgabe: auf das Wesentliche konzentrieren und bei Misserfolgen nicht verzagen! Weiter so!

Friedrich: Friedrich ist unsere Nummer 1! Die wenigsten Gegentore sind auch sein Verdienst! Er wirft sich in jeden Schuss und zeigt keine Angst! Mit dem Ball ist er manchmal noch etwas kopflos und zu hektisch. Einfach spielen ist da meistens besser. Aber auch da hat er sich schon verbessert. Und in dem Alter ist das ausprobieren von Tricks auch wichtig! Friedrich hat mit 89% die höchste Trainingsbeteilung! Klasse Friedl! Lernaufgabe: mit ruhigem Puls Innenseite, laufen, Innenseite, Tor! So einfach könnte es sein!

Lionel: Auch er trainiert sehr fleißig und hatte wie Benjamin eine schwierige Saison. Steht Lionel auf dem Platz, erfüllt er meist seine Aufgabe. An seiner Technik konnte er weiter arbeiten und diese verbessern. der nächste Step ist die Torgefährlichkeit. Vielleicht hat er heute mit seinem Tor einen Anfang gemacht.

Matteo: Matteo ist immer lernbereit und stellt Gegenfragen. Er ist immer klar fokussiert und will immer gewinnen! In dieser Saison wechselten sich Spiele mit vielen Toren mit Spielen ohne Tore ab. Damit Lernaufgabe: Konstanz reinbringen und am besten pro Spiel 5 Tore ;-)

Lateo: Unser zweiter Mateo ist zu 100% bereit und gibt alles. Ihn können wir nachts zu drei wecken und trainieren. Er wird da sein! Als Verteidiger brachte er die Gegenspieler regelmäßig zur Verzweiflung, da er sehr gut antizipiert. In Zukunft steht die Fehlerminimierung und das Offensivspiel auf der Agenda.

Constantin: Links im Spiel lässt er kaum etwas anbrennen. Sein linker Fuss ist wirklich edel. Er könnte ihn noch mehr einsetzen um auch mehr Tore zu erzielen! Nun werden wir Consti in der Vorbereitung auch wieder auf anderen Positionen spielen lassen.

Lasse: Er ist unser Kapitän! Man muss fast nicht mehr sagen. Im Team ist er hoch angesehen und beliebt. Er lebt vom unbändigen Willen und seiner Leidenschaft! Wie ein Duracelhase beackerte er meist die Außenbahn und erzielte viele Tore. Lernaufgabe: in schwierigen Situationen im Spiel den Kopf oben behalten und an die Stärken denken!

Luca: Der Telefonzellendribbler! Mit dem Ball macht Luca erstaunliches! Und er hat in dieser Saison unsere Worte erhört. Mehr Tempo mit Ball, weniger Ballschleppen und mehr Abschlüsse. Spiele wie bei Lok Leipzig haben sein Potential erahnen lassen! Da kann und wird noch viel mehr kommen. Ähnlich wie bei Emil wünschen wir uns mehr Spielteilnahmen um das Gelernte auch zu zeigen!

Leon: Er war unser Spieler mit der höchsten Intensität. Bei ihm gab es keinen Stillstand. Ständig auf Achse, trickreich und Richtung Tor. Dabei übersah er noch häufig den Mitspieler und schätze die Situation falsch ein. Aber auch er hat sich positiv entwickelt. Wir wünschen ihm beim HFC alles gute! Er wird seinen Weg gehen!

Illia: Toreschnitt von 4,0! :-)

Noah: Er ist noch nicht lange bei uns. Noah hat uns aber mit seiner Physis und damit verbundenen Robustheit überzeugt. In den bisherigen Spielen trat er ausserdem als Torschütze auf. In unserem Team kann und wird er eine wichtige Rolle einnehmen! Wir freuen uns auf dich, Noah!

Insgesamt eine tolle Entwicklung des Teams (ohne Berücksichtung von Tabellenplätzen). Von gegnerischen Trainern erhalten wir regelmäßig anerkennende Worte für unsere Jungs und unsere Spielanlage!

Auch in der neuen Saison gilt die Maxime, dass wir uns nur weiterentwickeln, wenn wir gegen die Besten spielen. Dazu wird ein regelmäßiges Torwarttraining kommen. In Liga und Pokal ist die Zielsetzung ganz klar.....

Nun spielen wir noch zwei tolle Turniere bei der Mini-WM und in Bennewitz! Und danach haben wir uns eine kleine Pause verdient!

Es grüßen die Meistertrainer Jens, Chris und Lars!

E3 ist Meister der Liga A!!!

Doppelspieltag und zwei tolle Siege gegen Saale/Orla und Kickers M.

Wir starteten Samstag mit einem Heimtest gegen Saale/Orla U10. In diesem Spiel konnte die grüne Macht ohne großen Gegnerdruck aufspielen und Spielzüge einstudieren. Mit den Testspielern Lenn& Boris durften sich zwei Jungs in Szene setzen und für Team U10 II beweisen.

So stand das Spiel über den Mittelmann im Mittelpunkt und einige Spieler, u.a. Tom aus Team 2 und unser Benni, machten das sehr gut! Am Ende der Hitzeschlacht stand ein 8:3 Heimsieg! Wir werden auch in der neuen Saison diese Zusatzspiele organisieren um so Spielpraxis für alle zu schaffen und die Verbindung zu Team 2 wieder enger zu knüpfen.

Am Sonntag dann das aufregende Punktspiel bei den Kickers. Nach dem 3:3 von Engelsdorf am Vortag wurde sicher daheim bei jedem die Rechenmaschiene angeworfen. Ein Sieg heute bedeutet "Deutscher E-Jugendmeister 2022 in der höchsten Spielklasse der Stadt"! Bestens vorbereitet und gut aufgestellt warteten wir auf den Anpfiff. Ein Fragezeichen stand hinter Fritz, der am Vorabend eine Biene per Dropkick ins Jenseits beförderte und einen Stich als Dankeschön erhielt. Fritzi konnten wir aufgrund des Spielverlaufes etwas schonen.

Und erstaunlicherweise wurde der Tip des Trainers heut perfekt umgesetzt. Frühe Tore führen bei Hitze zu schweren Gegnerbeinen. Wir legten los wie die Feuerwehr!

1:0 Conrad nach guter Chilliballeroberung!

2:0 Illia

3:0 Illia

4:0 Caspar

Da waren gerade einmal 10 min gespielt und das Spiel durch unsere energische Art und Weise fast schon entschieden!

Wir machten auch genauso nach der Trinkpause weiter!

5:0 Caspar

6:0 Conrad

6:1

7:1 Illia

8:1 Conrad

9:1 Leon

10:1 Friedrich (Ecken-Hacken-Roller)

11:1 Illia

Danach brach es natürlich bei Team und Trainern heraus! Der positive Druck, den wir uns selbst auferlegt hatten, löste sich auf und das LSC-Lied hörte man sicher bist auf den Markleeberger Marktplatz. Wunderbar zu sehen und wohlwollend registriert war auch die Anwesenheit von Lateo&Noah trotz Spielpause! Das ist Teamdenken!! Stark Jungs!

Mit Illia hatten wir zwei Monate lang unsere Freude. Wir finden es richtig stark dass sich die Familien von Leon und Lasse so toll um ihn bemüht haben. Illia tritt mit einem Pflichtspiel und einer Torquote von 4,0 ab! Wer kann das schon vorweisen? Er wird wohl länger in Waldheim bleiben und 1x/Woche bei RB mittrainieren. Dafür wünschen wir ihm und seiner Familie alles Gute!

Jetzt können die Feierlichkeiten für nächste Woche Samstag vorbereitet werden! Hat Schleußig einen Rathausbalkon? Ach Quatsch! Wir haben ja Ingo´s Freisitz!! :-)

Alle Spieler sind am Start! Bitte alle Eltern, Geschwister, Großeltern und Fans 10:30 Uhr am Platz stehen! Damit wir unser Team nochmal angemessen und lautstark in den letzten Spielen (10:30 Uhr Holzhausen, 12 Uhr Wiederitzsch) unterstützen. Danach gehts 14 Uhr zur Meisterfeier auf Ingos Freisitz und es gibt die ein oder andere Überraschung!

Es grüßen mal wieder die stolzen Trainer!

P.S. Nächste Woche der große Saisonrückblick.....

U10 I holt wichtigen Dreier in Stötteritz

6:2 Auswärtssieg!

7. Spieltag E1 SSV Stötteritz - E3 Leipziger SC 1901 2:6 (0:2)

Erwartungsfroh ging die Reise ins schöne Stötteritz. Auch die fehlende Kabine und damit das Frischluft/Umzieherlebnis sollte unsere Konzentration nicht schmälern. Eher die wochenlange (Pfingst)pause machte uns etwas "Sorge". Der Gegner, eine reine U11 mit großen Jungs, stellte uns gleich vor einige Aufgaben. Resolutes Verteidigen, klare Passstationen und Kommunikation wurde gefordert und leider heute nicht immer umgesetzt. Immer wieder verwickelten wir uns in Zweikämpfe und verloren diese auch oft. Das kluge vorher Abspielen gab es erst in der Endphase der Partie zu sehen, als der Gegner mit nur einem Wechsler müde wurde.

Torfolge:

0:1 Caspar (mit links!)

0:2 Lasse

HZ

0:3 Caspar (mir rechts)

0:4 Lasse Neunmeter (überlegt ins untere Eck)

0:5 Luca mit Lupfer nach schönem Zusammenspiel mit Benjamin

1:5 nach Aufbaufehler

2:5 nach Aufbaufehler

2:6 Friedrich

Insgesamt natürlich ein verdienter Erfolg. Mit mehr Klarheit hätte man heute frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können. Wir nehmen die 3 Punkte gerne mit und freuen uns auf die verbleibenden zwei Punktspiele bei Kickers und gegen Holzhausen!

Morgen drücken wir unseren Jungs die Daumen, die 9 Uhr ein Testspiel beim Roten Stern absolvieren werden.

Allen ein schönes Wochenende!

U10 I spielt LV bei RB Leipzig

Guter Auftritt unser beiden U10-Teams

2x RB Leipzig U9

2x Turbine Halle U10

2x Leipziger SC U10

Und schon kann man einen intensiven Leistungsvergleich spielen. 5 Spiele a 20 min ergibt eine Nettospielzeit von 100min. Und für uns die Gelegenheit viel zu testen und unser Spielsystem wieder mehr zu verinnerlichen.

Insgesamt schossen unsere beiden Teams zusammen 50 Tore! Mit Platz 1 und 3 sind wir sehr zufrieden. Die Leistung der meisten Kicker war heute auch in Ordnung. Von dem ein oder anderen hatten wir uns aber noch ne Schippe mehr erwartet. Gerade unser Zusammenspiel war oft holprig, die Balleroberungen dagegen richtig gut. Auf jedenfall haben wir so das spielfreie Wochenende gut genutzt. Danke an Mika und Loris aus Team II. Ihr habt euch gut in die Teams integriert und sogar ein paar Tore geschossen!

Doppelspieltagsieg U10 I

5:1 gegen Engelsdorf & 8:3 gegen Turbine Halle

Herzlich Willkommen im Stadion der Bauarbeiter!

Heute war in zwei Partien "Steine klopfen" angesagt. Zwei schwere Gegner gaben sich heute in der Pistorisstrasse die Blöße.

Im Spiel 1 gegen den Tabellenführer aus Engelsdorf (5 Spiele - 5 Siege) gab es heute nur eine Marschroute. Alles für drei Punkte! Leider gab es am Samstagmorgen das NoGo von Consti (krank). Auch Fritz war nicht ganz taufrisch. Nichts destro trotz wurde die Kabinenansprache motivierend und deutlich formuliert! Motivierend dabei der Großausdruck der Tabelle! Unsere Jungs wurden dank Gegnerbeobachtung gut eingestellt und der Gegner seiner Waffen beraubt.

In den letzten Wochen haben wir einige Spielsysteme ausprobiert und verinnerlicht. Heute schien der Würfel mit hoher Mitte die größten Erfolgsaussichten zu haben.

In den ersten Minuten war es ein kleines Hin und Her. Beide Teams, die heute ohne Schiedsrichter sehr fair miteinander umgegangen sind, mussten erst etwas Fahrt aufnehmen. So langsam fanden wir auch offensiv statt. Gute Hereingaben wurden dabei ziemlich mau verballert oder vom guten Engelsdorfhüter gehalten. Auf der Gegenseite wollten wir das Stilmittel des langen Balles unterbinden, kamen in der 13.min zu spät und der Pickeball senkt sich über Friedrich unglücklich ins Netz. Nix zu machen, verdammt ärgerlich, aber noch genug Spielzeit!

Im Laufe dieser ersten Halbzeit wuchs der Chancenzettel immer mehr an. Erst in der 25.min konnte unser Conrad entschlossen und hart zum 1:1 ausgleichen! Hochverdient und zu einem guten Zeitpunkt.

Die Halbzeitpause nutzten wir für motivierende Worte. So ein gutes Spiel musste belohnt werden und wir waren heute die spielstärkere Truppe, die immer auf der Hut bei den langen Bällen sein musste. Doch Lasse und Fritz standen defensiv sehr stabil und liesen keine Bogenlampe mehr durchgehen. Das war bockstark verteidigt!

In der 31.min dann durch Leon mit links aus dem Pulk heraus die 2:1 Führung und der Geist des Teams wurde deutlich: Jeder wollte das Ding hier und heute gewinnen!

Nun schlug die Zeit unseres Matteo´s ! Mit einem lupenreinen Hattrick (35., 38., 45.min) schraubte er das Ergebnis auf 5:1! Weitere Treffer waren möglich, doch der Gegner hatte etwas dagegen!

Die schönste Anerkennung des Spiels war die Gratulation zur spielstarken Leistung durch die Engelsdorfer Betreuer. Stark, trotz Niederlage solche Worte zu finden!

Damit ist unser Team Tabellenführer! Noch drei Spiele - noch drei Siege und wir hätten es vollbracht! Hätte, hätte..... der nächste Gegner Stötteritz verlangt volle Aufmerksamkeit!

 

Gleich nach dem Abfiff warteten schon die nächsten neun Jungs unseres Teams auf den Anpfiff gegen die U10 I von Turbine Halle. Wir spielten dabei das etwas ungewohnte 1:6 in 3x20 min.

Loris, Perspektivspieler aus unserer U10 II waren ebenso dabei wie unser ukrainischer Flitzer Illia.

Unsere Jungs vom Leipziger SC machten nahtlos da weiter, wo die anderen neun Jungs im Spiel 1 aufgehört hatten. Schöne Spielzüge und Finten führten gleich zum 1:0 durch Benni per Nachsetzen in der 1. Minute. Benni, der in den letzten 14 Tagen wirklich gut trainiert hat, genießt sicher den Moment des Tores! 3. min später setzte unser Luca die Trainerforderung perfekt um: mehr Spritzigkeit und Zielstrebigkeit Richtung Tor und rein die Möhre! 2:0!

Eine kleine Unachtsamkeit brachte in der 10.min das 1:2, doch Illia netzte in der 12.min zum 3:1 Pausenstand. Illia, sehr aktiv im 1:1 sollte nun noch mehr den Nebenmann finden. Im 2.Drittel der zweite Treffer für Halle in der 23.min und das 4:2 wiederrum durch Illia. Tore satt gab es dann im dritten Drittel und vor allem Noah konnte da sehenswertes aufbieten:

5:2 Noah im Nachsetzen (gute Innenseittechnik)

6:2 Lateo

7:2 Noah in den Knick per Fernschuss

7:3

8:3 Noah

Spielzeit = Goldwert und wir werden mit diesen Doppelspielen trotz des Aufwandes bestätigt! Es bringt unsere Jungs richtig weiter und jedes Spiel ist dabei wichtig!

Es war damit ein makelloser Samstag, jeder Spieler und alle Eltern dürfen ihn geniessen! Nun warten mit dem Leistungsvergleich bei RB (mit Berlin) und dem Turnier in Belgershain schöne Abwechslung auf uns ehe wir am 11.6. in Stötteritz die nächsten drei Punkte einfahren wollen!

Es grüßen euch die stolzen Trainer dieses Teams!

U10 I gewinnt Prestigeduell bei Lok Leipzig U10

7:2 Auswärtssieg

5. Spieltag Lokomotive Leipzig U10 - Leipziger SC 1901 U10 I 2:7 (0:3)

Es gibt Spiele, die haben immer etwas Würze. Mag es an der Tradition oder an den bisherigen Vergleichen liegen. Gegen Lok´s 2012 zocken wir auf jedenfall immer gern. Es sind stets rassige, intensive und stets faire Spiele. So auch heute. Nach dem sehr unglücklichen 3:3 gegen Fortuna in der Vorwoche waren wir heute auf einem Traumplatz von Lok zu Gast! Wer da nicht Bock hat zu spielen, ist selber Schuld! Unsere 10 Kids waren gallig und bereit für jeden Zweikampf! Mit unserer Pressingmethode Ch.... wollten wir früh Bälle erpressen. Es war anfangs ein wildes Unterfangen. Balleroberungen und Unterzahlaktionen wechselten sich ab. dann stellten sich die Mitteljungs Consti & Leon besser darauf ein und wir erspielten uns ein Übergewicht. Wichtig der schnell 1:0 Führungstreffer nach 79 Sekunden! Über links eine klasse Hereingabe und Caspar vollendet direkt mit dem linken Fuss! Und das nachdem er am Freitag seine Torgefährlichkeit öffentlich in Frage gestellt hat :-).

Danach erzielten wir weitere Pressingbälle. Lasse im Angriff konnte nach 10 Minuten einen Ball im Nachsetzen über die Linie drücken. Überhaupt zeigten unsere drei Stürmer Lasse, Lateo und Leon heute viel Laufbereitschaft, massig Sprints und je ein Tor! Toll!

In der 24. Minute spielten wir mal eine Ecke kurz und über den Rückraum. Consti versucht es direkt und den Abklatscher kann Ossi zur beruhigenden 3:0 Führung verwandeln!

In der Halbzeitpause gab es nur lobende Worte. Auch Conrad und Luca ließen heute keinen Zweikampf aus! Über dem Kampf zum Spiel. Da war heute etwas dran!

Direkt mit dem Wiederanpfiff kann Lateo eine Lokunachtsamkeit ausnutzen und das 4:0 erzielen. Kalt wie eine Hundeschnauze schiebt er überlegt und flach ein. Der anschließende Jubel dann bundesligareif!

Wer dachte, es geht so weiter sah sich getäuscht. Lok stellte seinen Besten -den 10er- ins Zentrum und wir verloren etwas den Faden. Teilweise zu hastig im Herausspielen konnte Lok zwei Treffer erzielen.

Der heute sehr agile Leon traf bei einer zu kurzen Rückgabe in der 46. Minute zum 5:2! Wichtig in der Phase des Spiels! Damit war der Widerstand gebrochen. Nach einer feinen Finte von Luca konnte dieser nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Neunmeter verwandelt Ossi traumhaft sicher zum 6:2 (53.min). Den Schlusspunkt zum 7:2 dann nach einer perfekten Conradecke und Friedrich - 10 Sekunden zuvor aus dem Tor routiert - nutzte seinen langen Beine!

Bis auf die kurze Phase zwischen der 27. und 33.min waren wir heute analog dem Hinspiel (übrigens auch 7:2) griffig, spielfreudig und vor allem zielstrebig! Einen großen Sprung, vor allem im körperlichen Bereich/ Zweikampfverhalten muss man heute Conrad und Luca hervorheben! Wir hoffen sie und die anderen Jungs können diese Leistung konservieren bzw. noch steigern! Dann ist diese Saison noch richtig was drin!

Am kommenden Samstag dann wieder die Gelegenheit für alle Kicker zu zocken! Doppelspieltag! Erst 10:30 Uhr gegen Engelsdorf U11 und 12 Uhr gegen die U10 von Turbine Halle. Unser ukrainischer Gastspieler wird gegen Turbine mit dabei sein. Vielleicht kann jemand Shuttle vom Bahnhof spielen....

Tragt euch also bitte für beide Spiele in der App ein!

Beste Grüße vom Trainerteam!

U10 I spielt 3:3 gegen U11 von Fortuna Leipzig

sehr ägerliche Punktverluste

4. Spieltag Leipziger SC U10 I vs. SV Fortuna Leipzig U11 3:3 (1:2)

Es ist jetzt 19:20 Uhr und noch immer grübelt der Trainer über das Gesehene und Geschehene. Wo war am heutigen Tage der Fussballgott? Sicher hat der die Einfahrt ins Stadion der Bauarbeiter verpasst, denn das Spiel unserer Jungs fehlte heute etwas finales! Es kann aber auch sein dass der Gegner illegalerweise mit einer gewissen "Fortuna" einen Vertrag geschlossen hat, der Spielglück für den Gegner ausschließt.

Schiri Thomas pfiff pünktlich 10:30 Uhr das Spiel an und der Gegner setzte erstmal wenige Akzente. In den ersten 8 Minuten stotterte unser Motor bedenklich. Viele einfache Fehler und eine fehlerhafte Raumaufteilung führten zum 0:1 in der 6.min. Dabei traf der Stürmer per Fernschuss über unseren Keeper Friedrich. Matteo konnte in der 9.min den Ausgleich per Neunmeter herstellen. Doch in der 14. Minute gab es abermal ein Gegentor. Dabei überlief uns Fortuna über unsere rechte Seite, eine flache Hereingabe konnte der großgewachsene Fixpunkt der Fortunen locker einschieben.

In der Halbzeitpause gab es ein paar aufmunternde Worte. Und wir waren gewillt dieses Spiel noch umzubiegen! So schaute dann auch Halbzeit Zwei aus! Wir waren dominant, verteidigten toll und spielten uns viele Chancen heraus. Nach zwei Minuten traf der sehr auffällige Leon mit links rechts unten! LOS JETZT HIER!!!!

In der 10. Minute segelte eine butterweiche Conradecke in die Mitte zu Lasse und dieser verpasste knapp. Das schrie nach Wiederholung und so kam es auch in der 13. Minute der 2.HZ. Dieses Mal köpfte unser Kapitän beherzt zur Führung ein! Im Foto seht ihr das gute Einlaufen von Lasse kurz vor dem Einschlag im Fortunagehäuse. Nachdem Lasse eine eher unglückliche erste Halbzeit spielte, zeigte er im zweiten Durchgang wie wichtig er für das Team ist! Danach weiter ein LSC-Sturmlauf und viele Chancen (Konrad, Lasse, Matteo). Das hätte das 4:2, 5:2 oder 6:2 sein müssen!

Wo ist das Phrasenschwein *umguck*? Wer vorn die Dinger nicht macht,.......

Fortuna kann so glücklich mit einem schönen Schuss ausgleichen! Es ist schon sehr ärgerlich, dass der eher destruktiv spielende Gegner (1284 hohe Abwürfe ins Halbfeld) noch mit einem Punkt belohnt wird. Aber bleiben wir bei uns. Unsere eigene Chancenverwertung müssen wir uns ankreiden und darüber Gedanken machen. Spielerisch war es heute eine starke zweite Halbzeit mit viel Charakter und Elan. Nicht zu vergessen war auch heute unser Team ein Jahr jünger.

Noch mit diesem ärgerlichen 3:3 im Hinterkopf standen schon die nächsten LSC-Jungs in den Startlöchern! Ein interessantes Spiel erwartete uns gegen die U11 des SV Liebertwolkwitz. Der Gegner zockt schon in der D-Jugend mit spielt da eine gute Rolle. Um es vorweg zu nehmen: es war ein intensiver und sehr fairer Test über 3x20 Minuten. Danke Wolks!

In diesem Test konnte sich Friedrich im Feld beweisen, nachdem er zuvor das Tor sehr gut hütete. Ausserdem kamen alle Spieler auf extrem viel Spielzeit und damit an ihre Grenzen. Besonders neugierig waren wir auf unsere Probespieler. Besonders Noah konnte dabei überzeugen mit gutem Zweikampfverhalten und einem Torerfolg. Das Ergebnis von 2:7 (0:4/2:4 Noah+Leon/2:7) stand im Hintergrund, wir probierten viel und wir sahen ein gutes Zusammenspiel. Flach vom Hüter, Außen zu Mitte,.... das war schon richtig gut von unseren Jungs. Neuzugang Romeo spielte dabei seine ersten Minuten für den Leipziger SC und konnte Pluspunkte sammeln.

Damit endet ein guter Fussballsamstag. Es war organisatorisch und umsetzungstechnisch ein anstrengender Tag. Wenn es der Entwicklung der Jungs zugute kommt, nehmen wir dies gern in Kauf. Wir hoffen dass auch die Eltern die Notwendigkeit der Zusatzspiele erkennen und uns da weiter vorbildlich unterstützen. 16 der 18 Spieler kamen heute zum Einsatz! Toll!!

Für die nächsten Heimspiele planen wir einen gleichen Ablauf.

Der Trainerstab wünscht allen U10-Fans ein schönes Wochenende! Mittwoch und Freitag wird weiter an Fertigkeiten und Fähigkeiten geschraubt um dann bei LOK ein gutes Ergebnis einzufahren!

 

 

U10 I beim Friedensturnier des Berliner SC

9. von 20 Teams und wertvolle Erfahrungen gesammelt

Berlin, Berlin,...... wir waren in Berlin!

2 Stunden Anfahrt - 7 h Turnier - 2 Stunden Abfahrt! Fussballmarathon-Samstag und ein großes Dankeschön an alle Eltern fürs "Durchhalten". Die guten Spiele und das tolle Wetter waren sicher ein gutes Argument für den Ausflug in die Hauptstadt.

Freitagabend, Couch-Time und zwei kurzfristige Absagen. Dadurch gab es nochmal kleinere Kaderveränderungen und die Aussicht keinen der "stammmäßigen Torhüter" mit dabei zu haben. Durch unsere Rotation auf den Positionen kamen vier verschiedene Torhüter zum Einsatz, die ihre Aufgabe solide erledigten.

Durch die Platzierung in die Gruppe B des Turniers mussten wir alle 8 Spiele auf einem raspelkurzen, trockenen und stumpfen Kunstrasen spielen, der für die Hockeyabteilung ein Highlight gewesen wäre. Für unsere Stollenschuhgang dagegen war es ein Nachteil. Wir versuchten aber das Beste daraus zu machen.

Gleich im ersten Spiel sorgten wir für unser Turnierhiglight. Ein 3:0 gegen des polnische Team von Pogon Stettin! Alle drei Tore wurden dabei wunderbar herauskombiniert.

Im 2. Spiel gegen Spiela ging es in die andere Richtung. 0:3 und wundersame Schiedsrichterentscheidungen. Egal, Mud abputzen und weiter! Gegen den Gruppenfavoriten Berliner AK verpennten wir die ersten 8 min komplett! Doch wir arbeiteten uns auf 2:3 heran. Am Ende stand ein verdientes 3:5. Schade, da war mit mehr Energie mehr drin!

4. Spiel und ein 2:0 gegen Marienfelde!

Damit durften wir in die Silberrunde. Dort gewannen wir 3 der 4 Spiele (dazu ein 2:2 gegen Warnemünde) und gewannen diese Silberrunde.

Am Ende steht ein 9. Platz von 20 Teams. Für die nächsten Spiele haben wir wieder neue Erkenntnisse gewonnen. Am heutigen Tag zeigte unser "Neuzugang" Conrad eine stabile, konstante und gute Leistung. Sein Lernfeld "Zweikampfstärke, Defensivverhalten" wurde gut bearbeitet. Insgesamt war das Team gut drauf. Auch die beiden Niederlagen ließ uns nicht einknicken. Im Gegenteil! Danach spielten wir besser auf und gewannen die Spiele recht souverän.

Es war ein interessentes Turnier gegen viele Berliner Straßenkicker und Schnicker! Mal ein ganz anderes Gegenerklientel und spürbar mehr Härte als in unseren Leipziger Kreisen. Eine wichtige Erfahrung!