Nächster Dreier gegen RB Leipzig U8

Noch ungeschlagene F1 erobert 2.Platz im A-Pool...

4. Spieltag im A-Pool der Stadt Leipzig. Der heutige Gegner war kein geringerer als RB Leipzig! Die U8-Talente der Roten Bullen forderten nun also unsere U9 des Leipziger SC heraus. Natürlich wollten wir heute dringend die drei Zähler mitnehmen, um in der Liga weiter oben mitzuspielen. Dafür galt es gerade unsere körperliche Überlegenheit auf den heimischen Rasen zu bringen! Neben diesem sportlichen Aspekt sollten die Jungs aber auch schlichtweg die Begegnung an sich, eine Partie gegen einen sehr großen Verein, genießen.

 

Kaum war der Anpfiff ertönt, kombinierten sich unsere 2013er durch die gegnerische Abwehrreihe. Nach wenigen Augenblicken schloss Eddie, eine gute Flanke von Theodor, sehenswert unter die Latte ab. Davon unbeeindruckt konterte RB wenig später zum 1:1. Nach turbulenten Anfangsminuten beruhigte sich die Begegnung ein wenig. Immer wieder blitzen bei beiden Teams gute Offensivmomente auf. Im Gesamten erwies sich unsere Truppe aber als deutlich durchschlagskräftiger. Resultierend markierte Theodor das 2:1 und bereitete auch ein Eigentor des Gegners zum 3:1 vor. Ein starker Schuss von Arthur V zum vierten Treffer ging mit dem Halbzeitpfiff Hand in Hand. Auch nach der Pause hatten die LSCer Spaß am Toreschießen. So trafen Helge (zweifach) als auch erneut Theodor, ehe Eddie den Schlusspunkt zum 8:1 setzte. Beide Teams ließen zudem noch einige Chancen liegen. Während wir mit dem Alupech zu kämpfen hatten (1xPfosten, 1xLatte), kam der Gegner einfach am erneut starken Joscha nicht vorbei.

 

Final bin ich mit der Leistung sowie dem Ergebnis zufrieden. Alle Spieler wussten überwiegend zu überzeugen. Erfreulich war, wie oft wir uns gute Abschlüsse erarbeitet haben. Auch das Zusammenspiel und der Spielüberblick schien sich wieder mal verbessert zu haben. Das Übergeben der Gegenspieler gelang hier und da ordentlich, erfordert aber noch immer Anweisungen. Auch kommunikativ müssen wir noch mehr interagieren, um nach den Herbstferien in Markranstädt Zählbares mitzunehmen. Vorerst rutscht unsere F1 (2013-I) auf den 2. Platz des A-Pools! Weiter so.

 

Kader: Joscha, Laurenz, Eric, Christian, Helge, Eddie, Diego, Hasem, Theodor, Arthur V.

F1 feiert Kantersieg bei Eintracht Süd

2013er rücken in Tabelle weiter vor...

3. Spieltag im A-Pool der Stadt Leipzig. Nach zwei Remis wollte man endlich die eigene spielerische Überlegenheit in 3 Punkte ummünzen. Beim SV Eintracht Leipzig-Süd galt es diese Aufgabe umzusetzen! Der Ausfall des eigentlichen Kapitäns und auch dem ein oder anderen weiteren Akteur machte dies nicht zwingend leichter, obgleich die Qualität noch immer sehr hoch war.

 

Hochkonzentriert ging man bereits in die Aufwärmung. Unseren Spielern war anzumerken, wie sehr sie heute den Dreier wollten. Anpfiff auf dem für uns ungewohnten Kunstrasen. Früh drängten wir die Gastgeber in ihre eigene Hälfte. Immer wieder eroberten wir bereits tief in der gegnerischen Hälfte Bälle. So konnte Theodor schnell zum 1:0 einschieben. Fokussiert legten unsere Jungs nach. Erst fand eine direkte Ecke den Weg ins Tor! Dann noch weitere platzierte Flachschüsse nach guten Kombinationen. Halbzeit 5:0 (!) für uns. Auch in den zweiten 20 Minuten wollten wir weiter Toreschießen und letztlich auch einfach Spaß am Fußball haben. Dies gelang! Gerade in der Zentrale hatte unser Team extrem viel Platz und erspielte sich mithin noch 6 weitere Tore! Defensiv schlichen sich nun auch wenige Unkonzentriertheiten ein, welche insgesamt zu einem Gegentreffer führten.

 

Endstand 11:1 bei Eintracht Süd. Ganz starker Auftritt der Jungs, sowohl spielerisch als auch vom Fokus und Wille zu Gewinnen. Joscha wusste vor allem als mitspielender Torhüter zu überzeugen. Oft klärte er lange Bälle des Gegners außerhalb des Strafraums vor den gegnerischen Stürmern. Das Aufbauspiel um Christian, Helge, Eddie gelang zudem richtig gut! Besonders stark waren heute wohl Eric und Theodor, welche permanent wirbelten und 1vs1-Situationen gewannen und mit viel Übersicht agierten! Auch Arthur V und Diego kämpften sich in die Begegnung und trugen sich letztlich in die Torschützenliste ein. So kanns weitergehen! Wir sind noch immer ungeschlagen im A-Pool und wollen nächste Woche gegen die U8 von RB Leipzig den nächsten Erfolg feiern!

 

Kader: Joscha, Christian, Helge, Eric, Eddie, Diego, Theodor, Arthur V.

F1 sammelt Punkt um Punkt in Pool A

2013er erkämpfen sich Zählbares in höchster Liga...

Saison 21/22. Unsere 2013er meldeten sich für die höchste Liga, den A-Pool, um sich dort spannenden Herausforderungen zu stellen.

 

So stand bereits vor einer Woche der erste Spieltag in dieser Liga an. Auswärts bei der Spielvereinigung Leipzig galt es alles aus sich herauszuholen! Schließlich wusste man bereits aus einem Testspiel und zahlreichen Turnieren von der Stärke des Gastgebers.

Es entwickelte sich in der Folge eine hochwertige Partie. Die spielstarken Jungs der SpVgg drängten uns zeitweilig gefährlich hinten rein und erarbeiteten sich mithin auch gute Abschlussmöglichkeiten. Doch auch wir vermochten es stets Nagelstiche zu setzen. Kapitän Laurenz eröffnete das Spektakel mit einem Distanzschuss zum 1:0. Helge setzte so gleich mit einem weiteren sehenswerten Abschluss ins lange Eck nach (2:0). Ein überfallartiger Konter wurde daraufhin von Arthur V zum 3:0 reingehämmert. Halbzeit. Ich animierte die Jungs, dass noch nichts gewonnen war! So wussten wir Trainer, als auch die Eltern und Kinder, dass der Spielstand ob des Abschlusspechs des Gegners, durchaus schmeichelhaft war. Die zweite Hälfte eröffnete Theodor mit einem starken Finish zum 4:0. Doch leider, wenn auch objektiv gesehen beeindruckend, ließen die Kinder der SpVgg nicht die Köpfe hängen. So eröffnete sich in den letzten 15 Minuten ein extremer Druck auf unsere Abwehrreihe und auf das 4:1 bis 4:3 folgte letztlich der Ausgleich. Ein letzter starker Angriff unsererseits über die rechte Flanke schoss Arthur an die Unterkante der Latte, so dass die Kugel noch von der Linie wegsprang. Schade.

 

Am Ende gewannen wir einen Punkt, fühlten uns allerdings nicht wie die glücklichen Sieger. Zu ärgerlich erschien es, den Vorsprung nicht über die Zeit gebracht und den Gegnerdruck nicht mit einer gewissen Cleverness neutralisiert zu haben.

 

Die Bigpoints wollten wir heute im Heimspiel gegen die SG Taucha 99 I einfahren. Lange hatten wir uns nicht mehr mit den Gelb-Blauen messen können.

Im Gegensatz zum ersten Spiel, vermissten wir Trainer in den ersten Minuten aber jegliche Körpersprache bei den Jungs. Schläfrig und in den Zweikämpfen halbherzig ließ man die aktiveren Gäste gewähren. Schnell war man 1:4 hinten und wusste von außen nicht mal recht wie es zu den Treffern kam, weil schlichtweg zugeguckt wurde und Schüsschen irgendwie durchrutschten. Positiv: Wir gaben uns nicht geschlagen. Im Wissen, das zu jeder Zeit absolut alles drin ist, drängten wir auf den Anschluss. Wir kämpften uns in die Begegnung und übernahmen das Geschehen. Mit mehr Ballbesitz und spielerischer Überlegenheit flogen nun die Schüsse ums Taucha-Gehäuse. Wir verkürzten auf 4:5 vor der Pause. In Hälfte zwei machten wir einfach genauso druckvoll weiter, wie am Ende der ersten 20 Minuten. Zahlreiche Chancen, unter anderem zwei Lattentreffer fanden aber nicht den Weg ins Tor. Dahingehend war der Gegner deutlich effizienter. Final ging das spektakuläre Spiel mit 7:7 (!) aus.

 

So richtig glücklich konnte man ob der eigenen Überlegenheit mit dem Punktgewinn nicht sein. Nichtsdestotrotz bleibt festzuhalten, das alle Gegner in dieser Liga bärenstark dagegenhalten und man keineswegs die Siege geschenkt bekommt. Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben...! Ich bin davon überzeugt das wir gegen SV Eintracht Leipzig-Süd kommende Woche den ersten Sieg einfahren.

Talente-Tage beim Leipziger SC in Schleußig

In der Zeit vom 15.06. bis 02.07. werden Sichtungstrainings in den Jahrgängen 2011, 2012 und 2013 angeboten. Eingeladen sind fußballbegeisterte Kinder dieser Geburtsjahrgänge, die schon etwas Fußball spielen können, aus anderen Sportarten oder Vereinen wechseln möchten.

Wenn Du ehrgeizig und sportbegeistert bist, in einem Team mit forderndem Training trainieren und spielen möchtest, dann komm zu uns und zeig uns Dein Talent! Bitte anmelden für die Probetrainings unter: fussball-kids@lsc1901.de oder 0177-5241118 (gerne auch WhatsApp)

 

Ansprechpartner und Trainingstermine:

JahrgangAnsprechpartnerTrainingstage
2011Michael HaamannMittwoch & Freitag / 17:00 bis 18:30
2012Lars HenkelMittwoch & Freitag / 17:00 bis 18:30
2013Philip Ghantus
Dienstag & Freitag / 17:00 bis 18:30

 

 

 

F3 bei der SG Leipzig-Bienitz siegreich

Torhungrige 2013er noch ohne Punktverlust.

Am 3.Spieltag der Staffel 2 des Pool D gastierten wir bei der SG Leipzig Bienitz. Nach den beiden Siegen gegen Lindenau U8 (10:1) und die Mato Kicker (8:6) waren die Rollen für heute klar verteilt. Ziel waren die 3 Punkte!

 

Auf dem gut gepflegten Rasen der Bienitzer ließen wir den Ball durchaus sehenswert laufen. Immer wieder fand Christian von hinten heraus seinen Bruder Helge auf der rechten Seite, der dort stets für große Torgefahr sorgte. Laurenz und Arthur V dominierten zudem das Spielgeschehen in zentralen Positionen. Entsprechend erarbeiteten wir uns gute Torchancen und Abschlüsse. Mit einer verdienten Führung gingen wir in die Halbzeit (5:2). Getrübt wurde das Ergebnis durch zwei unnötige Gegentreffer. Diese entstanden vor allem durch zu langsames Defensivumschalten bei Ballverlusten. Nichtsdestotrotz hatten unsere Jungs heute viel Spaß am Spiel. In der zweiten Halbzeit belebten Hasem und Theodor unsere Offensive nochmals. Mit weiteren 8 Treffern krönten die Jungs starke zweite 20 Minuten (Endstand 13:2). Hier und da übersah man noch den benachbarten Spieler oder traute sich den Pass mit dem schwachen Fuß nicht zu, sodass Möglichkeiten ungenutzt blieben. Insgesamt aber verbleiben gute Eindrücke bei freundlichen Gastgebern. Selbst die Sonne ließ sich zu unserem Sieg blicken.

 

Kader: Helge, Christian, Amir, Felix, Hasem, Laurenz, Theodor, Arthur V

 

2013er mit Funinoshow

U8-I glänzt beim Funino-Festival der SG LVB...

Die Saison 2020/21 kommt langsam aber sicher ins Rollen. Nach der langen Coronapause erfreut man sich an jedem fußballerischen Moment. Entsprechend waren unsere Jungs heute bis in die Haarspitzen motiviert! Bereits am letzten Wochenende konnte man sich im heimischen Funinofestival mit RB und Lok messen. Heute ging es vor allem darum, sich bei etwas schwächerem Teilnehmerfeld, fußballerisch dominant und spielstark zu präsentieren. Dies gelang! Im Eröffnungsspiel gegen die SG LVB U8-I (4:0 Sieg) startete man zwar noch nicht mit ernstzunehmender Aggressivität. Dies änderte sich aber bereits in der zweiten Partie, als man das Allstarteam 4:2 schlug (beide Gegentore durch 'unseren' Diego). In der Folge gewann man auf dem höchsten Feld gegen Blau-Weiß U8-I mit 4:0 und erneut die Allstars 2:0. Die aufgebaute Souveränität ging nach einer längeren Pause kurzzeitig verloren (3:3 vs Blau-Weiß U8-I). Allerdings fing man sich schnell wieder und besiegte Zwenkaus körperlich überlegene U9 mit 5:1. Dann schlug man die Blau-Weiß U8-I 6:2. Final überrumpelte man auf dem Königsfeld noch Blau-Weiß U8-II mit 5:0.

 

Insgesamt kann man hoch zufrieden sein. Mit 7 Siegen und einem Remis sowie 33:8 Toren begeisterte man phasenweise. Alle unsere Spieler trafen und konnten glücklich die Heimreise antreten. Hervorzuheben ist Theodor, welcher sich neben seinen 19 Toren auch als laufstark und spielintelligent zeigte. So kann es künftig gerne weitergehen!

 

Kader: Theodor, Diego, Laurenz, Hasem, Mats

2. Platz in Mölkau für 2013er

U7 im letzten Hallenturnier gut in Form!

Hallenturnier in Mölkau. Unser Team entschied sich kurzfristig den Ausfall eines anderen Teams zu kompensieren, mithin für diesen Wettbewerb. Aufgrund der Winterferien standen uns einige Spieler nicht zur Verfügung. Glücklicherweise konnten wir dies durch unsere Kaderbreite abfangen. Sowohl Hassem als auch Oskar spielten ihr allererstes Turnier für unseren Verein. Auch Matteo O. war erst zum zweiten Mal dabei! Alle drei lösten ihre Aufgabe gut.

 

In unsere Karten spielte dabei auch die nominell eher schwache Besetzung des Turnieres. Insbesondere in unserer Gruppe waren Gegner, welche wir in der Theorie schlagen mussten. In der Praxis galt es dies mit der ungewohnten Aufstellung umzusetzen. So entschied ich mich dafür, dass vor allem Theodor heute draußen gebraucht wurde. Dies zahlte sich im ersten Spiel gegen den SV Tresenwald-Machern direkt aus. Mit zwei sehenswerten Schüssen beendete er unsere Torflaute der letzten Turniere. Felix erhöhte auf 3:0. Leider ließen wir zahlreiche weitere Chancen liegen, konnten trotzdem mit der überraschenden Spielfreude zufrieden sein. Diese setzte sich gegen die klar unterlegenen Kinder von Tapfer 06 Leipzig fort. Wir gewannen deutlich 7:0 und kamen bei den variablen Torschützen mit dem Notieren nicht mit ;-) Abschließend besiegten wir die BSG Chemie Leipzig mit 5:0. Hervorzuheben war hier Matteo O., der sein erstes Tor für den LSC schoss.

 

Nach der dominanten Vorrunde standen wir im Halbfinale. Dort galt es sich ggü. der stärkeren Gruppe zu behaupten. Die SG MoGoNo Leipzig stand uns gegenüber. Von Angst und Müdigkeit war nix zu spüren. Unsere Jungs dominierten den Gegner deutlich und setzten sich aggressiv in der gegnerischen Hälfte fest. Torschuss um Torschuss näherten wir uns der Führung. Unglücklicherweise wurde ein schöner Treffer von Eric nach einer Ecke von Diego zurück gepfiffen, da der Ball nicht auf dem Eckpunkt lag. Davon unbeeindruckt legte Eric etwas später nach und kämpfte den Ball über die Linie. Hochverdient gewannen wir 1:0 und standen im Finale.

Dort trafen wir auf die Turnierüberflieger SpVgg. Leipzig, welche ihrerseits 24:1 Tore in 4 Partien erzielten. Für unsere teils unerfahrene Truppe eine hohe Hürde. Sehr ordentlich präsentierte sich unser Team und zeigte dem Gegner, dass man sich nicht gleichermaßen abschießen lassen würde. Dennoch rutschte uns ein Ball nach einer Ecke durch - 0:1. Uns selbst gelang es nur bedingt, offensiv gefährlich zu werden. Daher verlor man nicht unverdient.

 

Sehr erfreulich war, dass kein einziger Spieler den Kopf in den Sand steckte, sondern alle erhobenen Hauptes das Feld verließen und stolz auf den errungenen zweiten Platz waren und natürlich sein dürfen! Ich als Trainer bin mit den Auftritten hochzufrieden. Es war das perfekte Turnier, um neue Spieler in die kompetitiven Wettbewerbe zu integrieren. Zeitgleich brachten alle ihre Leistung und machten dem Verein alle Ehre. Spaß hatten die Kinder auf der Hüpfburg, beim Tauziehen (um den Anstoß) und auf dem Spielfeld sowieso. Theodor wurde zudem als bester Spieler unserer Mannschaft geehrt. Danke an Mölkau für die gute Organisation - Glückwunsch an die Spielvereinigung Leipzig.

 

Kader: Joscha, Mats, Felix (1 Tor), Hassem, Matteo O. (1 Tor), Eric (4-5 Tore), Theodor (6 Tore), Diego (3-4 Tore), Oskar.

 

Tabelle:

1. SpVgg Leipzig

2. Leipziger SC 1901

3. SG Motor-Gohlis Nord

4. SV Tresenwald-Machern

5. SV Mölkau

6. SV Tapfer 06 Leipzig

7. SG Rotation Leipzig

8. BSG Chemie Leipzig

Titelkampf: LSC U7 im Hallenfieber

2013er Jungs bleiben trotz guter Leistung unbelohnt.

Hallenstadtmeisterschaft - Finalrunde in der städtischen Dreifelderhalle. Unsere Jungs hatten sich in den zwei Runden zuvor bereits eine gute Ausgangssituation erspielt. Durch einige Siege qualifizierten wir uns mit Team 1 für den Topf A, in welchem die stärksten Leipziger Teams gastierten. Sowie mit Team 2 für Topf B, was ebenfalls Anerkennung verdient. Entsprechend diffizil erwartete man die Partien gegen die gute Konkurrenz. Erschwerend hinzu kam der Ausfall einiger Akteure aufgrund der nahenden Ferien. Zeitgleich bot sich aber auch die Chance für neue Spieler!

 

Erstmals war Matteo für unser zweites Team dabei. Auch Niklas aus der U6, verstärkte unser Aufgebot. Entsprechend musste sich unser Team 2 anfangs orientieren. Gegen Rotation Leipzig verlor man daher unglücklich 0:1. Auch gegen Blau-Weiß Leipzig klappte noch nicht alles (0:3). Umso erfreulicher war jedoch, dass die Jungs nie aufsteckten. Gegen Lipsia Eutritzsch war es der sehr aktive Arthur V., welcher mit einem tollen Distanzschuss das 1:0 markierte. Dies war zeitgleich der Siegtreffer. Das neu gewonnene Selbstvertrauen nahm man gleich gegen die vermeintlichen Topteams des zweiten Topfes mit. Gegen Lok Leipzig war es wieder ein klasse Schuss von Arthur V zur Führung. Leider unterlief selbigem dann ein Eigentor nach einer Ecke. Endstand 1:1. Super Achtungserfolg! Eine gleichermaßen starke Leistung gelang gegen den SSV Markranstädt - 0:0. Letztlich kann man konsternieren, dass unsere zweite Mannschaft immer besser in das Turnier reinkam und sicherlich auch einiges dazugelernt hat. Selbst gegen die "stärkeren" Teams bewies man sich und überraschte uns Trainer sehr positiv!

 

Mit dem ersten Team wollten wir in der Finalrunde ebenfalls gut performen. Dies gelang! Besonders hervorzuheben war die Anwendung des im letzten Training Erlernten. Diego und Mateo A. boten sich immer wieder gut auf den Außenpositionen an und gaben erstmalig Kommandos. Mithin gelang uns der Spielaufbau nach Abstößen wesentlich besser. Auch in Sachen Raumaufteilung und horizontalen Pässen waren klare Verbesserungen zum Dubaicup ersichtlich. Entsprechend war es keine Überraschung, dass wir auch wesentlich öfter zu Torschüssen kamen. Insgesamt ähnelten sich alle Partien von unserem Team 1 sehr stark. Gegen jeden Gegner dominierten wir die Partie. Umso trauriger war es, dass wir es verpassten uns zu belohnen. Entweder war ein Abwehrbein, der gegnerische Torwart oder die eigene Ungenauigkeit im Weg. Da wir hinten so gut wie keine Torchancen zugelassen hatten (bis auf eine hochgefährliche Szene gegen Taucha), endeten alle 4 Spiele (vs. Taucha, Olympia I & II, SpVgg Leipzig) 0:0. Gegen Markkleeberg wurde das Spiel aufgrund deren Nichtantritts mit 2:0 für uns gewertet.

Spielerisch waren wieder klare Fortschritte ersichtlich - mithin können wir Trainer sehr zufrieden sein. Somit beenden wir das Turnier auf Platz 4 (insg. 30 Teams dabei) obgleich wir heute sehr viel mehr verdienten gehabt hätten. Sehr enttäuschend war die schwache Auswertung der Organisatoren der Hallenstadtmeisterschaft, welche das Teilnehmerfeld kalt runterratterten. Alle Teams hätten nach drei intensiven Spielrunden mehr verdient gehabt. Zumindest wir gratulieren der SG Olympia Leipzig I zum ersten Platz in der Finalrunde!

 

Kader Team 1:

Theodor, Arthur L, Mats, Mateo A, Eric, Diego, Eddie;

Kader Team 2:

Joscha, Felix, Matteo, Niklas (U6), Arthur V, Amir;