Überragender Auftakt für unsere Sportler im Meisterschaftsjahr

Bei den Titelkämpfen Leipzigs konnten unsere ambitionierten Tennissternchen auch in diesem Jahr wieder auftrumpfen! 6 von 10 Einzeltiteln konnten unsere Sportler und Sportlerinnen mit nach Hause nehmen! Hinzu kommen zweite und dritte Platzierungen auf dem Podium sowie viele weitere gute Ergebnisse! Fangen wir mit den kleinsten Teilnehmern in der Altersklasse U8 an:

 

U8:

Bei den Mädchen starteten 4 unserer Sportlerinnen ( LSC 1901) und wir konnten ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen zwischen Sonia Smaili und Karlotta Hausmann sehen. Am Ende sicherte sich Sonia den Meistertitel vor ihrer Trainingskollegin Karlotta (im Tennis und der Athletik). Auf Platz 4 spielte sich Anna Löw vor Lotta Doering, die auf dem fünften Platz landete.

Bei den Jungen waren unsere 4 Nachwuchssportler Erik FrankeBen WolfGordian Hausmann und Jean Ehret (LSC 1901) am Werk. Mit einer starken Leistung konnte Erik alle Spiele gewinnen und sich den Meistertitel (Tennis) sichern. Als Jahrgangsjüngerer spielte sich Gordian auf den vierten Platz und verpasste nur ganz knapp Platz 3. Ben und Jean spielten ebenfalls ein gutes Turnier und konnten einige Matches für sich entscheiden.

 

 

U10:

Bei den Mädchen der Altersklasse U10 starteten vier Kandidatinnen. Hier konnte sich Stasa Kritinic (LSC 1901) überlegen durchsetzen und holte sich den Titel! Paula Stolzenburg (LSC 1901) wurde Gruppenzweite, Mia Eilers (LSC 1901) wurde Gruppendritte, ebenso wie Anna Scheer (Endplatzierungen konnten vor Redaktionsschluss nicht eingesehen werden)!

Die Jungen der Altersklasse U 10 machten es spannend! Arthur Marx (LSC 1901) und Moritz Ilian (ATV 1845) konnten krankheitsbedingt nicht antreten, beziehungsweise nicht weiterspielen, dafür musste sich Julius Woithon (LSC 1901) um die Konkurrenz kümmern! Das machte er sehr überzeugend und überstand die Gruppenphase mit drei Siegen. Im Halbfinale konnte er sich gegen Jonas Ulbrich mit 6:2/6:3 durchsetzen. Im Finale traf Julius auf Lennard Schumann. Die Erwartung eines spannenden Finales konnte erfüllt werden und so stand am Ende ein 5:7/6:4/10:4 zu Gunsten von Julius auf der Anzeigetafel!

 

U12:

In der Altersklasse U12 Mädchen starteten 6 Sportlerinnen, 5 davon von uns: Gruppensiegerin der Gruppe 1 wurde Emma Stauder (LSC 1901), Gruppensiegerin der Gruppe 2 wurde Magdalena Seeberg (LSC 1901). Louisa Gitt (LSC 1901) wurde Gruppenzweite, Mia Schulze (LSC 1901) und Emilie Wolf (LSC 1901) wurden jeweils Gruppendritte. In der Endrunde unterlag Magdalena der späteren Vizemeisterin Eleen Neher mit 6:7 /2:6 und Louisa verlor gegen die spätere Siegerin Emma mit 0:6/0:6. Im Finale siegte Emma problemlos über Eleen und holte sich somit den Meistertitel in dieser Altersklasse. Sie gab während des gesamten Turniers nur 3 Spiele ab. Starke Leistung!

Bei den Jungen der Altersklasse U12 starteten 5 unserer Sportler: Ognjen Kritinic (LSC 1901) gewann sein erstes Spiel und durfte dann gegen seinen Trainingskollegen und an den Position 1 gesetzten Tom Ochotzki (LSC 1901) antreten. Ogi spielte einen sehr guten ersten Satz und verlor diesen knapp mit 5:7. Im zweiten Satz war die Luft etwas raus und Tom konnte sich deutlich mit 6:0 dursetzen. Noah Doering (LSC 1901) spielte ein gutes erstes Match gegen den an 4 Gesetzten Zhinos Shirzady, das er mit 6:2/6:1 für sich entschied und schlug dann seinen Trainingskollegen Leopold Kuprian (LSC 1901) mit 6:2 /7:5. Leopold gewann zuvor sein Erstrundenmatch deutlich mit 6:0/6:1. Noah traf dann im Halbfinale auf Tom, dem er deutlich mit 0:6/0:6 unterlag und schloss damit das Turnier als Dritter ab. Maximilian Himmel musste leider krankheitsbedingt absagen und so spielte sich unser an 2 gesetzter Johann Hecht ganz in Ruhe ins Finale. Auf seinem Weg besiegte er Julius Wagner und Emil Kühne deutlich. Im Finale traf er dann auf Tom. Vor allem im ersten Satz war das Match der beiden Finalisten lange auf Augenhöhe. Johann versuchte das Spiel in die Hand zu nehmen, doch Tom blieb ruhig und überzeugte mit einem soliden Grundlinienspiel. Am Ende hieß es 6:4/6:2 für Tom, der sich verdient den Titel holte!

Um das Wochenende perfekt zu machen holte sich Tom mit seinem Doppelpartner Noah auch gleich noch den Meistertitel im vereinsinternen Doppelfinale der U12!

 

U14:

Bei den Jungen der Altersklasse U14 fehlte krankheitsbedingt Ole Hoffmann (LSC 1901), der den Ausgang des Turniers sicher entscheidend beeinflusst hätte. Bruno Kowalski (ATV 1845) und Franz Burghardt (ATV 1845) konnten noch nicht erfolgreich in das Geschehen eingreifen und verloren in Runde 1.

 

U18:

Die Jungen der Altersklasse U18 (U18 Mädchen fand nicht statt) wurden würdig durch Hugo Tiemann (LSC 1901) vertreten, der sich bis ins Halbfinale spielen konnte und damit den dritten Platz erringen konnte! Ben Häberer (LSC 1901) und Nils Köhler (LSC 1901) verloren ihre Erstrundenspiele beide ganz knapp.

 

 

TITELÜBERSICHT:

 

U8 weiblich:
– Platz 1: Sonia Smaili (LSC 1901)
– Platz 2: Karlotta Hausmann (LSC 1901) 

U8 männlich:
– Platz 1: Erik Franke (LSC 1901) 

U10 weiblich:
– Platz 1: Stasa Kritinic (LSC 1901) 

U10 männlich:
– Platz 1: Julius Woithon (LSC 1901) 

U12 weiblich:
– Platz 1: Emma Stauder (LSC 1901)
– Platz 3: Magdalena Seeberg (LSC 1901)
– Platz 3: Louisa Gitt (LSC 1901)

U12 männlich:
– Platz 1: Tom Ochotzki (LSC 1901)
– Platz 2: Johann Hecht (LSC 1901)
– Platz 3: Noah Doering (LSC 1901)

U18 männlich:
– Platz 3: Hugo Tiemann (LSC 1901) 

 

Wir gratulieren allen Titelträgern und Platzierten zu den starken Leistungen und erwarten weitere spannende Spiele bei den Landesmeisterschaften!